Neuss: Kellerbrand mit Menschenleben in Gefahr in einem Einfamilienhaus

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Reuschenberg (ots) – Die Feuerwehr Neuss wurde am heu­ti­gen Nachmittag un 16:40 zu einem Kellerbrand auf der Rosenstraße in Reuschenberg alarmiert. 

Bereits auf der Anfahrt erhiel­ten die Einsatzkräfte die Information das sich noch zwei Personen im Keller auf­hal­ten. Beim Eintreffen der Feuerwehr drang dich­ter Rauch aus dem Gebäude. Eine Person befand sich bereits in Sicherheit, die andere Person wurde umge­hend durch einen Trupp unter Atemschutz geret­tet und aus dem Keller gebracht.

Der Brand konnte schnell durch den Einsatz von 2 Trupps mit Pressluftatmern und C‑Leitungen unter Kontrolle gebracht wer­den. Das Gebäude wird aktu­ell mit Hochdrucklüftern ent­raucht. Der Brandschutt aus dem Kellerbereich wird ent­fernt und Nachlöscharbeiten wer­den durchgeführt.

Die zwei ver­letz­ten Personen wer­den vom Rettungdienst behan­delt. Im Einsatz waren der Löschzug 10, die Tagesstaffel sowie Polizei und Rettungsdienst. Eine Wachbereitschaft wurde durch den Löschzug 11 gestellt. Einsatzleiter ist Klaus Mund.

(320 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)