Rhein-Kreis Neuss: Stadtradeln – Dormagen hatte die Nase vorn

Rhein-Kreis Neuss – Die Stadt Dormagen war beim Stadtradeln 2017 die fahrradaktivste Kommune im Rhein-Kreis Neuss. Landrat Hans-Jürgen Petrauschke ehrte jetzt zu Beginn der Bürgermeisterkonferenz die Siegerkommune und betonte:

„Ich freue mich über die große Beteiligung unserer Städte und Gemeinden. Insgesamt haben bei uns im Kreis 2 581 Radler in der Zeit vom 24. Juni bis 14. Juli 432 498 Kilometer zurückgelegt.“

Dormagens Bürgermeister Erik Lierenfeld nahm den von der Stadt Neuss gesponserten Wanderpokal entgegen und zeigte sich begeistert von dem Ergebnis:

Landrat Hans-Jürgen Petrauschke ehrte bei der Bürgermeister-Konferenz die Sieger im Stadtradeln. Dormagens Bürgermeister Erik Lierenfeld nahm den Wanderpokal für die fahrradaktivste Kommune entgegen. Foto: L. Berns / Rhein-Kreis Neuss

„Die Stadt Dormagen hat in diesem Jahr schon zum fünften Mal an der Aktion teilgenommen, und von Jahr zu Jahr radeln immer mehr Bürger mit. Ihnen ist es zu verdanken, dass wir diesen Preis erringen konnten. Dabei ist Radfahren nicht nur umweltfreundlich, sondern auch gut für die Gesundheit.“

Dormagen hatte im Kreis nicht nur die Nase vorn bei der Anzahl der gesammelten Radkilometer, sondern auch bei den Radkilometern pro Einwohner. Die Dormagener legten in dem Zeitraum insgesamt 165 952 Kilometer zurück – das waren 2,5 Kilometer pro Einwohner. Auf Platz zwei und drei folgten Meerbusch mit rund 1 Kilometer pro Einwohner und Jüchen mit 860 Metern pro Einwohner.

Stadtradeln ist eine bundesweite Kampagne des Klima-Bündnisses, die dem Klimaschutz und der Förderung des Radverkehrs dient. Ziel ist es, Bürgerinnen und Bürger bezüglich der Nutzung des Fahrrads im Alltag zu sensibilisieren. Möglichst viele Menschen sollen für ein Umsteigen auf das Fahrrad gewonnen werden und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz leisten.

(7 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*