Kaarst: Neue Aus­zu­bil­dende in der Stadt­ver­wal­tung


Kaarst – Bür­ger­meis­te­rin Dr. Ulrike Nien­haus begrüßte jetzt zwei neue Aus­zu­bil­dende bei der Stadt Kaarst:

Melina Picker (19 Jahre alt) und Björn Häbel (35 Jahre alt) haben ihr drei­jäh­ri­ges dua­les Stu­dium für den geho­be­nen Dienst begon­nen. Melina Picker hat gerade erst das Fach­ab­itur am Erz­bi­schöf­li­chen Berufs­kol­leg Mari­en­berg bestan­den. Björn Häbel war als Zeit­sol­dat der Bun­des­wehr bei zwei Aus­lands­ein­sät­zen dabei.

Ich wün­sche bei­den viel Erfolg wäh­rend ihrer Aus­bil­dung”, sagte Bür­ger­meis­te­rin Nien­haus im Rah­men einer klei­nen Begrü­ßungs­feier im Rat­haus.

Aus­bil­dungs­lei­te­rin Michaela Schüp­per, Melina Picker, Björn Häbel, Bür­ger­meis­te­rin Dr. Ulrike Nien­haus. Fotos(2): Stadt

Für fünf junge Men­schen ist die Zeit der Aus­bil­dung hin­ge­gen vor­bei, sie wer­den ab sofort in den unter­schied­li­chen Berei­chen der Stadt­ver­wal­tung ein­ge­setzt: Susanne Badra, Annika Sei­fert und Rebecca Wende als Beamte im geho­be­nen Dienst, Lena Verhoeven und Jen­ni­fer Grie­ger als Ver­wal­tungs­fach­an­ge­stellte.

Aus­bil­dungs­lei­te­rin Michaela Schüp­per, Annika Sei­fert, Susanne Badra, Rebecca Wende, Lena Verhoeven, Jen­ni­fer Grie­ger, Bür­ger­meis­te­rin Dr. Ulrike Nien­haus.

Bür­ger­meis­te­rin Nien­haus lobte die Absol­ven­ten: „Ich bin sehr froh, dass wir unse­ren Nach­wuchs selbst aus­bil­den und damit sehr gute Erfah­run­gen machen. Die Aus­zu­bil­den­den zei­gen über­durch­schnitt­li­che Leis­tun­gen und brin­gen uns damit als Ver­wal­tung nach vorne.”

(170 Ansich­ten gesamt, 1 Leser heute)