Jüchen: Wahl­recht in Anspruch neh­men – Bun­des­tags­wahl 24. Sep­tem­ber 2017


Jüchen – Am 24. Sep­tem­ber wird in Deutsch­land nach den fünf Wahl­grund­sät­zen -frei, all­ge­mein, gleich, unmit­tel­bar, geheim- der Deut­sche Bun­des­tag gewählt.

Über 61,5 Mil­lio­nen Deut­sche sind berech­tigt, ihre Stimme für ihre Volks­ver­tre­tung abzu­ge­ben. In Jüchen sind dies aktu­ell 18.326 wahl­be­rech­tigte Bür­ge­rin­nen und Bür­ger, 9.448 Frauen und 8.878 Män­ner.

Das all diese Men­schen wahl­be­rech­tigt sind, ist nicht selbst­ver­ständ­lich, wobei das Frau­en­wahl­recht ebenso hart erkämpft wurde, wie das der männ­li­chen Bür­ger. Lei­der war der Weg für Frauen erheb­lich län­ger, denn die­ses Recht ist gerade erst knapp 100 Jahre jung. His­to­ri­sche Wur­zeln lagen in der fran­zö­si­schen Revo­lu­tion von 1789 mit ihren For­de­run­gen nach Frei­heit, Gleich­heit und Brü­der­lich­keit. 

Am 12. Novem­ber 1918 war, durch den Auf­ruf der Volks­be­auf­trag­ten an das Deut­sche Volk, die Geburts­stunde des Frau­en­wahl­rechts. Am 30. Novem­ber 1918 trat dar­auf­hin in Deutsch­land das dama­lige Reichs­wahl­ge­setz mit dem all­ge­mei­nen akti­ven und pas­si­ven Wahl­recht für Frauen in Kraft. Damit konn­ten Frauen am 19. Januar 1919 zum ers­ten Mal in Deutsch­land reichs­weit wäh­len und gewählt wer­den. Diese geschichts­träch­tige Gleich­be­hand­lung wer­den die Gleich­stel­lungs­be­auf­trag­ten im nächs­ten Jahr zum 100-jäh­ri­gen Bestehen beson­ders her­vor­he­ben.

Des­halb wei­sen die bei­den Jüche­ner Gleich­stel­lungs­be­auf­trag­ten aus Anlass der Bun­des­tags­wahl beson­ders dar­auf hin, dass das Frau­en­wahl­recht, wel­ches für uns heute so selbst­ver­ständ­lich ist, sich gegen viele Vor­ur­teile von Män­nern und auch Frauen durch­set­zen musste.

Die­ses erwor­bene Recht auf Wahl­mög­lich­keit sollte man schät­zen und mit sei­ner Stimme das Ergeb­nis der Wahl und die poli­ti­sche Rich­tung beein­flus­sen“, so die bei­den Gleich­stel­lungs­be­auf­trag­ten der Gemeinde Jüchen, Silke Rafaneli und Ursula Schmitz.

(20 Ansich­ten gesamt, 1 Leser heute)