Neuss: Fluchtversuch bei Polizeikontrolle – Neusser mit Haftbefehl gesucht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – Polizeibeamte der Neusser Wache beab­sich­tig­ten, am Montagabend (11.09.) an der Furth einen Einbrecher fest­zu­neh­men, der mit Haftbefehl gesucht wurde.

Aber der 28-​jährige Neusser hielt sich nicht an der auf­ge­such­ten Anschrift auf. Gegen 18:15 Uhr, ent­deck­ten ihn die Fahnder jedoch in der Nähe der Graf-​Landsberg-​Straße. Als der Gesuchte die Absicht der Beamten erkannte, schwang er sich auf sein Fahrrad und ver­suchte zu flüchten.

Weit kam er jedoch nicht. Der 28-​Jährige wurde wegen Wohnungseinbruchdiebstahls mit Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Düsseldorf gesucht. Die Polizisten nah­men den Neusser, der nach aktu­el­lem Stand eine Haftstrafe bis Oktober 2021 ver­bü­ßen muss, fest.

(153 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)