Korschenbroich: Schülerin ange­fah­ren und vom Unfallort ent­fernt – Polizei ermittelt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich-​Kleinenbroich (ots) – Bei der Polizei erstat­tete am Dienstag (12.9.) eine 14-​jährige Schülerin in Begleitung ihres Vaters Anzeige gegen einen unbe­kann­ten Autofahrer, wegen Verkehrsunfallflucht. 

Die Jugendliche schil­derte, dass sie am Montagmorgen (11.9.), 6:50 Uhr mit dem Fahrrad auf der Eichendorffstraße, zwi­schen Eichenweg und Stettiner Straße, unter­wegs war. Sie nutzte den Radweg, als ein vor­bei­fah­ren­der Pkw sie mit dem Außenspiegel touchierte.

Das Mädchen stürzte und zog sich Schürfwunden zu. Zunächst fuhr das Auto wei­ter, wurde dann aber lang­sa­mer und aus dem Fenster vorne links drehte sich eine Person nach hin­ten um. Dann wurde das Licht aus­ge­schal­tet und der Wagen ent­fernte sich mit deut­li­cher Beschleunigung.

Dem ermit­teln­den Verkehrskommissariat lie­gen keine wei­te­ren Angaben zum Fahrer /​zur Fahrerin oder zum Auto vor. Deshalb bit­tet die Polizei mög­li­che Zeugen des Vorfalls unter der Telefonnummer 02131 300–0 Kontakt aufzunehmen.

(119 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)