Gre­ven­broich: Poli­zei nimmt aggres­si­ven Fahr­gast in Gewahr­sam


Gre­ven­broich-Neu­en­hau­sen (ots) – Mit einem äußerst reni­ten­ten Mann hat­ten es Poli­zei­be­amte am Mon­tag­abend (11.09.), gegen 19.30 Uhr, in Neu­en­hau­sen zu tun.

Ein pöbeln­der 20-Jäh­ri­ger belei­digte in einem Lini­en­bus den 62-jäh­ri­gen Fah­rer und andere Fahr­gäste. Als der junge Mann zuneh­mend reni­ten­ter wurde und den Bus­fah­rer letzt­lich mit einer Schere bedrohte, setzte die­ser ihn vor die Tür. Dabei erhielt er tat­kräf­tige Unter­stüt­zung von einem 31-jäh­ri­gen Fahr­gast.

Wenig spä­ter stell­ten Poli­zis­ten den hit­zi­gen Mann, der mit aus­ge­streck­ten Armen vor dem Bus stand, um eine Wei­ter­fahrt zu unter­bin­den, zur Rede. Zur Ver­hin­de­rung wei­te­rer Straf­ta­ten nah­men die Ord­nungs­hü­ter den Ran­da­lie­rer in Gewahr­sam. Mit die­ser Maß­nahme war er offen­bar über­haupt nicht ein­ver­stan­den und leis­tete erheb­li­chen Wider­stand.

Er atta­ckierte und belei­digte die Poli­zis­ten. Um ihn unter Kon­trolle zu brin­gen, leg­ten die Beam­ten ihm Hand­fes­seln an und brach­ten ihn zur Poli­zei­wa­che. Ein Bereit­schafts­arzt ent­nahm dem offen­sicht­lich alko­ho­li­sier­ten Mann, auf rich­ter­li­che Anord­nung hin, eine Blut­probe. Der 20-Jäh­rige wird sich dem­nächst wegen Belei­di­gung und Wider­stand gegen Poli­zei­be­amte ver­ant­wor­ten müs­sen.

(231 Ansich­ten gesamt, 1 Leser heute)