Dormagen: Pkw lan­det im Feld – Insassen flüchten

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen (ots) – Am Sonntag, 10.09.2017, gegen 01:40 Uhr, befuhr ein, mit meh­re­ren Personen besetz­ter, Pkw Audi aus Polen die Landstraße 35 zwi­schen Dormagen Ückerath und Dormagen Gohr. 

Im Verlauf einer dor­ti­gen Kurve beab­sich­tigte der bis­lang unbe­kannte Fahrzeugführer meh­rere Autos zu über­ho­len. Hierbei kam das Fahrzeug nach links von der Fahrbahn ab, beschä­digte zunächst ein Verkehrszeichen und lan­dete schluss­end­lich im angren­zen­den Graben. Die Fahrzeuginsassen konn­ten das Fahrzeug selb­stän­dig verlassen.

Noch ehe die Polizei den Unfallort erreicht hatte, ent­fern­ten sich der ver­mut­li­che Fahrer und eine weib­li­che Person von der Unfallörtlichkeit. Beide konn­ten, trotz durch­ge­führ­ter Suchmaßnahmen, bis­lang nicht gefun­den wer­den. Die ande­ren Fahrzeuginsassen blie­ben unverletzt.

Durch die Feuerwehr Dormagen wur­den aus­lau­fende Betriebsstoffe auf­ge­nom­men und ent­sorgt. Der Audi wurde durch ein Abschleppunternehmen gebor­gen und anschlie­ßend sichergestellt.

(225 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)