Rommerskirchen: Bürgerstiftung ehrt Rommerskirchener Tafel mit dem Deutschen Bürgerpreis

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen – Bei der Entscheidung, wer in die­sem Jahr den aus­ge­lob­ten „Deutschen Bürgerpreis” erhal­ten soll, fiel die Entscheidung im Vorstand der Rommerskirchener Bürgerstiftung ein­mü­tig aus. 

Ausgezeichnet wer­den sollte die Rommerskirchener Tafel. Diese wurde 2009 gegrün­det und ist Mitglied im Dachverband Deutscher Tafeln. Heute ist die in Tafel Rommerskirchen nicht mehr weg­zu­den­ken. Das gesamte Team leis­tet her­vor­ra­gende Arbeit auf ehren­amt­li­cher Basis.

v.l. Hedi Glöckner (Bürgerstiftung Rommerskirchen), Bürgermeister Dr. Martin Mertens, Dr. Elmar Gasten (Bürgerstiftung Rommerskirchen), Heike Hendrich (Tafel), Wolfgang Hüttche (Bürgerstiftung Rommerskirchen), Eckarft Roszinsky (Bürgerstiftung Rommerskirchen), Georg Dörstelmann (Tafel), Uschi Heggemann (Tafel). Foto: Gemeinde

Selbst mehr als wid­rige Winterverhältnisse in einem Gebäude ohne Heizung haben die Helferinnen und Helfer der Tafel in Kauf genom­men, um ihrem Hilfsauftrag nach­zu­kom­men. Umso glück­li­cher ist die Tafel jetzt, dass neue Räumlichkeiten bezo­gen wer­den konn­ten, die den Helferinnen und Helfern ihre Arbeit deut­lich erleichtern.

Eine beson­dere Herausforderung für die Tafel war die Flüchtlingswelle des Jahres 2015. Innerhalb kür­zes­ter Zeit stieg die Zahl der Hilfsbedürftigen enorm an.

Auch die­ser Herausforderung hat sich die Tafel gestellt und stellt sich bis heute. Die mitt­ler­weile 27 Personen umfas­sende Gruppe leis­tet Außergewöhnliches.

Zu den gro­ßen Förderern des Deutschen Bürgerpreises gehört die Sparkasse Neuss. Im Forum der Sparkasse fand in fest­li­chem Rahmen die Verleihung des Deutschen Bürgerpreises der Bürgerstiftungen aus dem Rhein – Kreis Neuss statt.

Zu den Gratulanten gehörte auch Bürgermeister Dr. Martin Mertens.

(72 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)