Neuss: U18-​Wahl für Kinder und Jugendliche – Symbolische Stimmabgabe – 15. September 2017

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Neun Tage vor der Bundestagswahl ver­an­stal­tet das Jugendamt der Stadt Neuss zum zwei­ten Mal eine U18-​Wahl für Kinder und Jugendliche am Freitag, 15. September 2017. 

Das bun­des­weite Projekt zur poli­ti­schen Bildung ermög­licht allen Minderjährigen, die sich in Deutschland auf­hal­ten, sym­bo­lisch wäh­len zu gehen. „Es ist wich­tig, Kindern und Jugendlichen die Instrumente der par­la­men­ta­ri­schen Demokratie erfahr­bar zu machen. Jedem Kind in Neuss soll eine Stimme gege­ben wer­den, auch ohne akti­ves Wahlrecht“, sagt Bürgermeister Reiner Breuer.

(v.l.) Bürgermeister Reiner Breuer, Jugenddezernent Ralf
Hörsken, Projektleiter Simon Herzhoff und die Praktikantinnen Judith
Winterstein (links) und Anna Stübben. Foto: Stadt

Der Ablauf ent­spricht einer offi­zi­el­len Wahl: Am Wahltag kön­nen alle jun­gen Wählerinnen und Wähler ihre Stimme in einem der drei Neusser Wahllokale abge­ben. Es kann mit Erst- und Zweitstimme auf einem nicht-​amtlichen Wahlzettel gewählt wer­den; Wahlurnen und ‑kabi­nen ste­hen zur Verfügung.

Jugenddezernent Ralf Hörsken betont: „Kompetenz geht mit Verstehen ein­her. Daher ist es wich­tig, Wahlen zu üben und durchzuspielen.“

Die Wahlzentrale der Bundeskoordinierungsstelle ver­öf­fent­licht anschlie­ßend die U18-​Wahlergebnisse für den jewei­li­gen Wahlkreis. Um eine mög­lichst große Wahlbeteiligung zu erzie­len, befin­den sich die drei Neusser Wahllokale an von Kindern und Jugendlichen stark fre­quen­tier­ten Orten (Kinderund Jugendeinrichtungen, Schulen):

  • Innenstadt (Haus der Jugend, Hamtorwall 18),
  • Nordstadt (Geschwister-​Scholl-​Haus, Leostraße 71),
  • Dreikönigenviertel (Greyhound Connect, Bergheimerstr. 163).

Die Wahllokale sind am Freitag, 15. September 2017, von 9 bis 18 Uhr geöff­net. Die Neusser Jugendverbände wer­den zusätz­lich über die Möglichkeit einer Briefwahl in die U18-​Wahl ein­be­zo­gen. Um eine hohe Wahlbeteiligung zu erzie­len, wur­den Anfang August alle Neusser Schulen sowie Jugendverbände und Kinder‑, Jugend- und Kultureinrichtungen über die U 18- Wahl infor­miert und mit Informationsmaterialien aus­ge­stat­tet. Im Stadtgebiet machen Banner auf die Wahl auf­merk­sam. In der Wahlwoche vom 11. bis 14. September 2017 wer­den zusätz­lich poten­ti­elle Wähler in Schulen sowie Kinder- und Jugendeinrichtungen direkt angesprochen.

Eine Verlosung setzt einen wei­te­ren Anreiz zur Wahlteilnahme. Nach dem Motto „Jede Stimme ein Los“ nimmt jeder Wähler an einer Verlosung teil. Die Gewinnlose wer­den online auf www​.neuss​was​geht​.de in den Tagen nach der Wahl bekannt gegeben.

(38 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)