Neuss: Polizei-​Aktion „Blindflug” in der Innenstadt – 7. September 2017

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Die Polizei im Rhein-​Kreis Neuss infor­miert anschau­lich über die Gefahren von Ablenkungen im Straßenverkehr. Am Donnerstag (07.09.), von 13 bis 17 Uhr, sind die Verkehrssicherheitsberater in der Neusser Innenstadt im Einsatz. 

Polizeihauptkommissar Mike Schween führt auf dem Markt, vor dem Rathaus, die Aktion „Ablenkung – 14 Meter Blindflug” durch. Diese Veranstaltung soll vor allem junge Fahrer und Erwachsene ansprechen.

Mit einem Streifenwagen und einer 14 Meter lan­gen Gummimatte demons­triert die Polizei die Wegstrecke, also den „Blindflug”, der bei einer Sekunde Ablenkung und einer gefah­re­nen Geschwindigkeit von 50 km/​h zurück­ge­legt wird.

Interessenten haben die Möglichkeit, sich in den Streifenwagen (VW Bus) zu set­zen und sich „bewusst” ablen­ken zu las­sen. Jeder Besucher kann die Zeit, die er benö­tigt, um hin­ter dem Steuer eine SMS ent­ge­gen­zu­neh­men, stop­pen lassen.

Diese Zeit wird dann ins Verhältnis zum blind zurück­ge­leg­ten Weg, dem Blindflug, gesetzt. Bei die­ser Aktion erläu­tern die Verkehrssicherheitsberater die Gefahren durch ver­schie­dene Formen der Ablenkung.

(54 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)