Jüchen: Kradfahrer gestürzt – Schwerverletzt kam er in ein Krankenhaus

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen-​Gierath (ots) – Ein 28-​jähriger Dormagener beab­sich­tigte am Dienstagabend (05.09.), gegen 18:55 Uhr, mit sei­nem Motorrad von einem Abstellplatz am Herberather Weg in Richtung Jüchener Straße abzufahren. 

Noch auf dem Platz ver­lor er die Kontrolle über sein Krad und tou­chierte das Heck eines dort gepark­ten Ford Kleintransporters. Durch die Kollision stürzte der 28-​Jährige auf die Fahrbahn und ver­letzte sich schwer. Ein Rettungswagen trans­por­tierte ihn, nach not­ärzt­li­cher Versorgung vor Ort, in ein Krankenhaus.

(93 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)