Rommerskirchen: Vollsperrung L 280 – Änderung der Abfahrtszeiten der Schulbusse

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen – Wie der Busverkehr Rehinland mit­teilt, wer­den die Schul- und Linienusse der Linie 871 wäh­rend der Vollsperrung der L 280 ab Anstel die aus­ge­schil­derte Umleitung über Gohr /​Straberg fahren.

Die Fahrtdauer wird sich dadurch um etwa 15 Minuten ver­län­gern. Um diese Verspätung auf­zu­fan­gen, beginnt und endet die Linie nicht Dormagen „Marktplatz”, son­dern Dormagen „Bahnhof”. Fahrgäste, die wei­ter Richtung Marktplatz wol­len, müs­sen mit den Stadtbussen weiterfahren.

Die Schulfahrten mor­gens ab Rommerskirchen/​Grevenbroich fah­ren 15 Minuten frü­her los, damit die Schülerinnen und Schüler trotz Umleitung pünkt­lich in der Schule sind.

Die Schulfahrten mittags/​nachmittags fah­ren zur regu­lä­ren Zeit an den Schulen ab, fah­ren die Umleitung und kom­men 15 Minuten spä­ter in Rommerskirchen/​Grevenbroich.

Eine zunächst geplante Umleitung des Busverkehrs über angren­zende Wirtschaftswege schei­det nach Auskunft des BVR aus Sicherheitsgründen aus. Die Baumaßnahme wird vor­aus­sicht­lich am 15.9. abge­schlos­sen sein.

(215 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)