Krefeld – Verkehrsunfallflucht in Oppum – Frau schwer ver­letzt – Polizei sucht Zeugen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Düsseldorf (ots) – Pressemeldung der Polizei Krefeld: Verkehrsunfallflucht in Oppum – Frau schwer ver­letzt – Polizei sucht Zeugen! 

Die Polizei Krefeld sucht mit Hochdruck nach einem Autofahrer, der am Sonntag (3. September 2017) eine 80-​jährige Frau bei einem Verkehrsunfall auf der Hauptstraße in Krefeld schwer ver­letzt hat und anschlie­ßend geflüch­tet ist.

Um 11:15 Uhr bog das Auto mit hoher Geschwindigkeit nach links auf die Untergath in Richtung Autobahn ab. Dabei wurde ein ent­ge­gen­kom­men­des Auto geschnit­ten. Nur Sekunden spä­ter erfasste das Auto die 80-​jährige Fußgängerin, die gerade die Straße in Richtung Oppum über­querte. Der Zusammenstoß war so hef­tig, dass die Frau durch die Luft und dann zu Boden geschleu­dert wurde.

Kunststoffabdeckung eines rech­ten Scheinwerfers. Foto: Polizei

Der Autofahrer setzte seine Fahrt zunächst fort, stoppte kurz hin­ter der Unfallstelle und fuhr dann in Richtung Autobahn wei­ter. Das Unfallopfer ließ er schwer ver­letzt und hilf­los zurück.

Zwei Männer und eine Frau, die den Unfall beob­ach­tet hat­ten, eil­ten sofort zum Unfallopfer. Sie leis­te­ten Erste Hilfe und infor­mier­ten die Polizei.

Ihren Aussagen zufolge flüch­tete der Verursacher mit einem „hell oran­ge­nen” Fahrzeug auf die Autobahn 57 in Richtung Köln. Bei dem Fahrzeug han­delt es sich um einen oran­ge­far­be­nen Renault Twingo.

Der Wagen hat bei dem Zusammenstoß eine Kunststoffabdeckung sei­nes rech­ten Scheinwerfers sowie Flüssigkeit ver­lo­ren. Die Spur der Flüssigkeit ver­liert sich in Höhe der Raststätte Geißmühle.

Die Polizei Krefeld hat eine Ermittlungskommission ein­ge­rich­tet, die Spuren aus­wer­tet und Hinweise ent­ge­gen nimmt. Der Gesundheitszustand der ver­letz­ten Frau ist wei­ter­hin kritisch.

Die Polizei fragt:

  • Wer kann Hinweise geben auf einen oran­ge­far­be­nen Renault Twingo geben, der aktu­ell beschä­digt ist oder repa­riert wurde?
  • Wer kann Hinweise zum Verursacher bzw. zur Verursacherin geben?

Nach wie vor ist unklar, ob ein Mann oder eine Frau den Wagen geführt hat. Auch ist nicht klar, ob es sich um ein Krefelder Fahrzeug han­delte. Wir bit­ten diese Person drin­gend, sich bei der Polizei zu stellen.

Bitte den­ken Sie an die recht­li­chen Konsequenzen, an das Unfallopfer und deren Angehörigen. Für Hinweise wen­den Sie sich bitte an die Polizei Krefeld unter der Rufnummer 02151 /​634–0 oder per E‑Mail an hinweise.krefeld@polizei.nrw.de.

(82 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)