Neuss: Ladendiebe auf fri­scher Tat fest­ge­nom­men – Richter ord­net Untersuchungshaft an

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – Am Freitag (1.9.) nah­men Zivilkräfte in der Neusser Innenstadt zwei mut­maß­li­che Ladendiebe fest. Ein Richter schickte sie in Untersuchungshaft.

Die Fahnder beob­ach­te­ten zur Mittagszeit einen der Verdächtigen in einem Drogeriemarkt an der Oberstraße. Nachdem er Ware aus dem Geschäft an sich genom­men hatte, ver­ließ er das Geschäft ohne zu bezah­len und über­gab die Beute vor der Tür an sei­nen Komplizen.

Die Zivilfahnder konn­ten beide Männer im Alter von 31 und 33 Jahren fest­neh­men. Die Polizisten stell­ten in der Nähe des Einsatzortes das Auto des Duos fest und durch­such­ten es. Auch dort wur­den die Fahnder fün­dig. Sie stell­ten umfang­rei­ches Diebesgut sicher. Hierbei han­delt es sich um hoch­wer­tige Cremes, Schminkutensilien sowie elek­tri­sche Zahnbürsten im Wert von meh­re­ren hun­dert Euro. Das Duo ist in der Vergangenheit wegen ähn­li­cher Straftaten auf­ge­fal­len und hat bereits eine Freiheitsstrafe verbüßt.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Düsseldorf wur­den die bei­den Verdächtigen aus Georgien am Freitag (1.9.) dem Haftrichter beim Amtsgericht Neuss vor­ge­führt. Er ord­nete die Untersuchungshaft gegen die bei­den Männer an. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dau­ern an.

(150 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)