Grevenbroich: Brand im Reihenhaus – Kriminalpolizei ermittelt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich-​Elsen (ots) – In der Nacht zum Sonntag (03.09.), gegen 01:00 Uhr, erhiel­ten Polizei und Feuerwehr eine Meldung über einen Brand an der Freiherrenstraße. 

Vor Ort wurde fest­ge­stellt, dass die Küche eines Einfamilienhauses in Flammen stand. Die Feuerwehr löschte den Brand. Ein Rettungswagen trans­por­tierte zwei Bewohner des Hauses mit Verdacht auf Raugasvergiftung in ein Krankenhaus.

Das gesamte Haus ist auf­grund der Verrußung der­zeit unbe­wohn­bar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men. Eine vor­sätz­li­che Brandstiftung kann nach der­zei­ti­gem Stand aus­ge­schlos­sen werden.

(330 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)