Dormagen: Marke „Dormagen” zu ent­wi­ckeln – Mitmacher gesucht – Termine

Dormagen – Eine starke Marke braucht aktive Mitmacher! Die neue Standortmarke für Dormagen soll von innen nach außen auf­ge­baut wer­den und schon bei der Konzipierung mög­lichst viele Dormagener ein­be­zie­hen.

Aus die­sem Grund sind alle inter­es­sier­ten Unternehmen und Bürger zu den Mitmach‐​Foren ein­ge­la­den, um die Grundlagen der neuen Marke Dormagen zu ent­wi­ckeln.

Der SWD‐​Beirat für Standortmarketing stellte nach der Auswahl der beglei­ten­den Partneragentur jetzt die Weichen für die Erarbeitung der Dormagener Standortmarke. Dabei folgte er dem Vorschlag der Experten, die Marke von innen nach außen auf­zu­bauen.

Das heißt, als ers­tes in Dormagen und sei­nen Ortsteilen sel­ber zu begin­nen, das Image der Stadt wei­ter zu gestal­ten. „Nur was von innen strahlt, kann auch von außen gese­hen wer­den“, bringt Roger Ullrich, Agentur Lohmann and Friends, den Ansatz auf den Punkt. „Wir wol­len die Dormagener sel­ber als Botschafter unse­rer Stadt gewin­nen, denn bes­sere Fürsprecher kön­nen wir nir­gendwo fin­den“, ist auch Beiratsvorsitzende Tanja Gaspers über­zeugt.

Beginn des Standortmarketings soll daher eine Kampagne inner­halb Dormagens wer­den, in deren Gestaltung und Umsetzung die Unternehmen und Bürger eng ein­be­zo­gen wer­den.

Als zen­tra­len Baustein der Bürgerbeteiligung lädt die SWD zu fünf orts­teil­be­zo­ge­nen Mitmach‐​Foren ein. In den fünf über das Stadtgebiet ver­teil­ten Abendveranstaltungen sind alle gefragt, die mit­ma­chen und mit­ge­stal­ten wol­len. Zentrale Fragen wer­den sein: Wofür steht Dormagen? Was sind beson­dere Highlights der Stadt und ihrer Ortsteile? Was sol­len gra­fi­sche Basiselemente des zukünf­ti­gen Auftritts sein? Wo und wie kann man in Dormagen krea­tiv wer­ben?

Alle Interessierten sind gebe­ten, sich zu einem der fol­gen­den Termine (jeweils 18 bis 20 Uhr) anzu­mel­den:

  • Montag, 18. September: Stürzelberg
    Schützenhaus, Schulstraße 134
  • Dienstag, 19. September: Hackenbroich
    Bürgerhaus 00.8/Feierraum, Salm‐​Reifferscheidt‐​Allee 20
  • Donnerstag, 21. September: Nievenheim
    Bertha von Suttner Gesamtschule, Marie‐​Schlei‐​Straße 6
  • Mittwoch, 27. September: Gohr
    Bruderschaftshaus, Josef‐​Schwartz‐​Str. 23
  • Donnerstag, 28. September: Mitte
    Historisches Rathaus Großer Trausaal, Rathausplatz 2

Aus orga­ni­sa­to­ri­schen Gründen ist eine Teilnahme ohne vor­he­rige Anmeldung lei­der nicht mög­lich. Anmeldungen bis zwei Tage vor der Veranstaltung unter www​.swd​-dor​ma​gen​.de oder unter 02133 /​257–416.

(24 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)