Meerbusch: Wohnungsbrand in Lank‐​Latum – Hinweis auf tech­ni­sche Ursache

Meerbusch (ots) – Wir berich­te­ten mit unse­rer Pressemitteilung vom 31.08.2017, 05:35 Uhr, über den Brand eines Wohnhauses an der Uerdinger Straße.

Ein 25‐​Jähriger hatte eine Rauchgasvergiftung erlit­ten und war ins Krankenhaus ein­ge­lie­fert wor­den. Lebensgefahr bestand nicht.

Nach den ers­ten Untersuchungen der Kriminalpolizei lie­gen Hinweise dar­auf vor, dass eine tech­ni­sche Ursache den Brand aus­ge­löst hat. Anhaltspunkte für eine vor­sätz­li­che Brandstiftung fan­den sich bis­lang nicht. Der Anbau ist unbe­wohn­bar. Das Haupthaus ist von den Flammen ver­schont geblie­ben. Foto: Ffw Meerbusch

(179 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)