Gre­ven­broich: Sanie­rung L 142 – Beginn 11.09.2017 – Lang­wa­de­ner Straße bis ein­schließ­lich Kreu­zung Her­zogstraße in Hülch­rath


Gre­ven­broich – Im Rah­men einer Ver­wal­tungs­ver­ein­ba­rung zwi­schen dem Lan­des­be­trieb Stra­ßen­bau NRW und der Stadt Gre­ven­broich ist vor­ge­se­hen, die Fahr­bahn der L 142 im Bereich Ein­mün­dung Lang­wa­de­ner Straße bis ein­schließ­lich Kreu­zung Her­zogstraße in Hülch­rath , unter bau­lei­ten­der Beglei­tung durch die Stadt Gre­ven­broich in einer Auf­bau­stärke von 1,25 m zu sanie­ren.

Der Rad­weg ent­lang der L 142 wird eben­falls ab Lang­wa­de­ner Straße bis Orts­ein­gang Lang­wa­den erneu­ert. Auf­grund der räum­li­chen Stra­ßen­ver­hält­nisse sowie zur Gewähr­leis­tung eines tech­nisch ein­wand­freien Decken­ein­baus ist es erfor­der­lich, die Stra­ßen­bau­ar­bei­ten unter Voll­sper­rung für den Stra­ßen­ver­kehr durch­zu­füh­ren.

Die Stra­ßen­bau­ar­bei­ten wer­den in vier Bau­ab­schnit­ten wie folgt aus­ge­führt:

  • Bau­ab­schnitt 1: Von Ein­mün­dung Lang­wa­de­ner Straße bis zur Ein­fahrts­mitte Gut Lang­wa­den (Beginn 11.09.2017)
  • Bau­ab­schnitt 2: Von Ein­fahrts­mitte Gut Lang­wa­den bis zur Ein­fahrt Klos­ter Lang­wa­den
  • Bau­ab­schnitt 3: Von Ein­fahrt Kir­mes­platz bis zur K 27
  • Bau­ab­schnitt 4: Von K 27 bis ein­schließ­lich Kreu­zung Her­zogstraße in Hülch­rath
Karten(3): Stadt

Die Ver­kehre aus Gre­ven­broich nach Hülch­rath wer­den über die L 361, über die L69 als Ein­bahn­straße über die K27 geführt. Ein vier­ter Bau­ab­schnitt zur Fahr­bahn­sa­nie­rung der L 142, zwi­schen den Ein­mün­dun­gen K 27 und K 33, ist für Früh­jahr 2018 geplant.

Karte Umleitung/​Ver­kehrs­füh­rung (pdf)

Bei die­sem Abschnitt wird nur die Asphalt­deck­schicht unter Ampel­ver­kehr halb­sei­tig saniert.
Bei der Durch­füh­rung der Maß­nahme wer­den die Belange der Land­wirte, Gewer­be­trei­bende und Anwoh­ner im Hin­blick Erreich­bar­keit und Ret­tungs­wege bzw. Schü­ler-Bus­ver­kehr berück­sich­tigt.

Die Bus­an­bin­dung wird in Abhän­gig­keit des Bau­fort­schritts in enger Abstim­mung mit dem BVR gewähr­leis­tet.

Anwoh­ner wer­den über den Fort­schritt der Bau­maß­nahme regel­mä­ßig infor­miert.


Hin­weise ÖPNV Linien 877 /​878 /​Schul­busse

Flyer 1. Bau­ab­schnitt Umlei­tung Bar­ren­stein (pdf)

Fol­gende Schul­bus­hal­te­stelle kann nicht ange­fah­ren wer­den:

  • Weve­ling­ho­ve­ner Straße“ (gegen­über Kir­che)

Fol­gende Ersatz­hal­te­stelle wird ein­ge­rich­tet:

  • Weve­ling­ho­ve­ner Straße“ (Fest­halle)

Diese Rege­lung gilt für den 1. Bau­ab­schnitt.
Ver­än­de­run­gen der Bus­fahr­zei­ten erge­ben sich nicht.

Über die Fahr­plan­än­de­run­gen ab dem 2. Bau­ab­schnitt infor­mie­ren wir Sie recht­zei­tig.


Flyer 1. Bau­ab­schnitt Umlei­tung Lang­wa­den (pdf)

Linien 877 /​878
Fol­gende Hal­te­stel­len kön­nen nicht ange­fah­ren wer­den:

  • Dorf­straße“, „Klos­ter“, „Grün­straße“ und ein Teil der „Rhen­ani­a­straße“.

Fol­gende Ersatz­hal­te­stel­len wer­den ein­ge­rich­tet:

  • Am Eichen­broich“ (Höhe Haus­num­mer 17) und „Rhen­ani­a­straße“ (Haus­num­mer 24)

Diese Rege­lung gilt für den 1. Bau­ab­schnitt.

An- und Abfahr­zei­ten:
Hal­te­stelle „Am Eichen­broich“ ent­spricht „Dorf­straße“ und Hal­te­stelle „Rhen­ani­a­straße“ ent­spricht „Grün­straße“.

Über die Fahr­plan­än­de­run­gen ab dem 2. Bau­ab­schnitt infor­mie­ren wir Sie recht­zei­tig

(3.020 Ansich­ten gesamt, 1 Leser heute)

1 Kommentar

  1. Wie kann man nur so einen Schwach­sinn machen ( Kom­plettsper­rung ) bes­ser jeweils immer nur in einer Rich­tung Sper­ren ‚den LKW Ver­kehr ab 3,5 Ton­nen kom­plett umlei­ten ‚und den Pkw Ver­kehr per Ampel­re­ge­lung weiterführen,das währe eine Lösung, alles andere sorgt nur für Kaos und ist abso­lut Hirn­ris­sig.

Kommentare sind deaktiviert.