Dormagen: Raub auf Spielhalle – Kriminalpolizei ermittelt

Dormagen-Horrem (ots) – Am späten Donnerstagabend (31.08.) kam es in Horrem zu einem Raub auf eine Spielhalle. Gegen 22:20 Uhr betrat ein vermummter Mann das Casino an der Knechtstedener Straße.

Zu diesem Zeitpunkt befanden sich (neben einem Mitarbeiter) noch zwei Gäste in der Spielothek. Der Verdächtige bedrohte den Angestellten mit einem Messer und forderte die Herausgabe von Bargeld.

Nach einem Griff in die Kasse packte er die Beute in einen gelben Plastikbeutel. Danach flüchtete er mit wenigen Euro über die Knechtstedener Straße in Richtung S-Bahnhof. Der Täter wird folgendermaßen beschrieben:

  • Etwa 160 bis 165 Zentimeter groß, 20 bis 30 Jahre alt, schlank, bekleidet mit dunkler Oberbekleidung und einem dunklen Base Cap.
  • Der Räuber, der nach Zeugenangaben mit ausländischem Akzent sprach, hatte sein Gesicht mit einem dunklen Tuch vermummt.

Eine Fahndung nach dem Unbekannten durch die Polizei verlief bislang ohne Erfolg. Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen im Tatortbereich gemacht haben oder Hinweise auf die Identität des Flüchtigen geben können, sich mit der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 02131 3000 in Verbindung zu setzen.

(84 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)