Meerbusch: Wohnungsbrand in Lank-Latum

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch (ots) - Am 30.08.2017 kam es gegen 22:15 Uhr zu einem Brand in einem Nebengebäude eines Einfamilienhauses in Lank-Latum. Dabei brannte der gesamte Wohnbereich des Gebäudes ab.

Der 25-jährige Bewohner musste mit Verdacht auf Rauchvergiftung in ein Krankenhaus gebracht werden. Durch das Löschwasser entstand ein Wasserschaden im Keller des angrenzenden Hauptwohnhauses, deren Bewohner zum Zeitpunkt des Brandes nicht vor Ort waren.

Insgesamt entstand erheblicher Sachschaden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Fotos(7): Ffw Meerbusch

(144 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)