Dormagen: Theaterspaß für Kinder – Kulturbüro prä­sen­tiert neuen Spielplan ab Oktober

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Mit Michel aus Lönneberga, dem Musiker „herrH“ und den „Weihnachtswichten“ war­tet das städ­ti­sche Kulturbüro in der nächs­ten Kindertheatersaison ab Oktober in der Kulturhalle Dormagen auf. 

Auf dem Spielplan ste­hen sie­ben Vorstellungen für Kinder von vier bis etwa acht Jahren. Neu ist, dass die Nachmittagsaufführungen an Wochentagen statt um 15 Uhr um 16 Uhr begin­nen. Zum Programm gehört auch wie­der eine Vorstellung an einem Sonntag in den Weihnachtsferien, außer­dem bie­tet das Kulturbüro erneut die begehr­ten Abos an.

Ein Abo ist immer auch eine schöne Geschenkidee. Es umfasst drei Vorstellungen nach Wahl und kos­tet für Kinder zwölf, für Erwachsene 16,50 Euro”, erklärt Organisatorin Valerija Krivic.

Foto: Theater „Blaues Haus“

Mit schö­nen Handfiguren zeigt das Theater „Blaues Haus“ aus Krefeld den Astrid-​Lindgren-​Klassiker „Michel aus Lönneberga“ am Mittwoch, 18. Oktober, um 11 und 16 Uhr in der Kulturhalle. Michel vom Kattult-​Hof könnte mit sei­nen blauen Augen und dem blon­den Haar als Engel durch­ge­hen – wenn er schläft. Wenn er wach ist, ist Chaos garan­tiert. Mal steckt er sei­nen Kopf in eine Suppenschüssel und kann sich nicht mehr befreien. Mal will er Magd Lina, die Zahnweh hat, den Zahn zie­hen. Nur wenn Vater Anton zor­nig wird, ver­steckt er sich im Tischler-​Schuppen und schnitzt dort Holzmännchen. Das lus­tige Stück dau­ert eine Stunde und ist für Kinder ab fünf Jahren gedacht.

Foto: Künstler

Wenn „herrH“ in der Kulturhalle gas­tiert, sind volle Ränge und jede Menge Spaß garan­tiert. Das wird auch am Dienstag, 28. November, so sein. Mit sei­ner Schneekanone wird der Kindermusiker die Kulturhalle in ein Winterparadies ver­wan­deln. Simon Horn, der sich hin­ter „herrH“ ver­birgt, hat einen Musik-​Mix mit Ohrwürmern wie „Kekse“ und „Schneeballschlacht“ und gefühl­vol­len Songs aus sei­nem Album „Endlich Winter“ vor­be­rei­tet. „herrH“ gibt an die­sem Tag zwei Winter-​Mitmach-​Konzerte. Diese begin­nen um 11 und 16 Uhr, dau­ern 45 Minuten und rich­ten sich an Musikfreunde ab vier Jahren.

Foto: Figurentheater Köln

Die Weihnachtswichte“ lau­tet der Titel einer span­nen­den Geschichte am Mittwoch, 13. Dezember, um 11 und 16 Uhr in der Kulturhalle. Die bei­den Wichte Zimtsternchen und Bratapfel repa­rie­ren in der Weihnachtszeit die Spielsachen, put­zen den Weihnachtsstern und berei­ten alles vor, damit der Weihnachtsmann sie zur Belohnung mit auf die Erde nimmt. Doch Gnom Raffzahn will nicht, dass der Weihnachtsmann den Kleinen die Geschenke bringt. Ob Zimtsternchen und Bratapfel hel­fen kön­nen? Die Antwort gibt das Figurentheater Köln in dem 45-​minütigen Stück für Mädchen und Jungen ab vier Jahren.

Mit der Abenteuergeschichte „Hexenkind Lissy und die Turbozauberflugmaschine“ klingt die Kindertheatersaison am Sonntag, 7. Januar 2018, um 14 Uhr aus. Das Ensemble „Schaukelmond“ insze­niert die­ses Stück mit viel Musik und Spielfreude. Lissy und Betty wol­len mit einer Flugmaschine eine wilde Reise auf viele Kontinente star­ten. Doch die bei­den Hexengeschwister kön­nen die Maschine gar nicht so rich­tig len­ken. Am Ende sind es ihre sehn­lichs­ten Wünsche, die sie an ihre Ziele brin­gen. Das auf­wän­dig gestal­tete Theaterstück für Familien mit Kindern ab fünf Jahren dau­ert eine Stunde.

Abos sowie Einzelkarten für die 11 Uhr-​Vorstellungen gibt es nur im Kulturbüro im Kulturhaus an der Langemarkstraße 1–3. Einzel-​Tickets für alle Nachmittagsaufführungen sind zum Preis von jeweils 4,40 Euro für Kinder und sechs Euro für Erwachsene in der City-​Buchhandlung, Kölner Straße 58, und im Kulturbüro erhältlich.

Sollte es eine Tageskasse geben, kos­ten die Karten dann fünf bzw. sie­ben Euro. Kartenbestellungen nimmt das Kulturbüro unter der Rufnummer 02133/257–320 und per E‑Mail an kulturbuero@stadt-dormagen.de entgegen.

(36 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)