Dormagen: Großes Kinderfest mit kos­ten­lo­ser Sondervorstellung – 16. September 2017

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – „Ein Tag wie im Märchen“ – unter die­sem Motto lädt die Stadtverwaltung zu einem gro­ßen Kinderfest am Samstag, 16. September, ab 14 Uhr auf der Freilichtbühne Zons ein. 

Gemeinsam mit allen betei­lig­ten Kolleginnen und Kollegen wol­len wir den Kindern dann einen schö­nen Tag schen­ken“, sagt Bürgermeister Erik Lierenfeld. Hauptattraktion ist eine ein­tritts­freie Vorstellung der Märchenspielschar: Sie führt zum Ausklang ab 17 Uhr „Aschenputtel“ auf.

Doch auch schon vor­her lohnt sich ein Besuch des Festgeländes im male­ri­schen Zonser Schlosszwinger. Passend zu der mit­tel­al­ter­li­chen Umgebung wird die Feuerwehr den Kindern zei­gen, wie einst­mals Eimerketten zum Löschen von Bränden gebil­det wur­den. Die klei­nen Gäste kön­nen sich auf einen Stadtrundgang zur Mühle und dem Gefängnisturm freuen.

Auf dem Programm ste­hen ebenso eine Schatzsuche in Strohballen, Stockbrot-​Rösten, Eselführungen mit dem Eselpark Zons oder Sackhüpfen und Eierlaufen in his­to­ri­schen Gewändern. Wer immer mal ein „Ritter“ wer­den sollte, kann sich an die­sem Tag sein eige­nes Wappenschild herstellen.

Foto: Stadt

Der städ­ti­sche Baubetriebshof hat dafür Rohlinge geschrei­nert, unter fach­män­ni­scher Anleitung des Kreismuseums und des Archivs wer­den sie bemalt. Die Stadtbibliothek lädt zu einem Märchenquiz ein, die Musikschule führt mit­tel­al­ter­li­che Instrumente vor.

Hier kön­nen die Kinder aber auch Flöte oder Geige ein­mal aus­pro­bie­ren. Vor der Märchenaufführung besteht zudem die Gelegenheit, sich gemein­sam mit Aschenputtel und dem Prinzen in einem pas­sen­den Kostüm foto­gra­fie­ren zu las­sen. Für Kuchen, Zuckerwatte und Popcorn ist bei dem Fest eben­falls gesorgt.

Die Speisen sind kos­ten­frei, die Verwaltung freut sich aber über Spenden für einen guten Zweck. Der Erlös soll an den Deutschen Kinderschutzbund in Dormagen gehen. Die evd und die Stadtbus- und Verkehrsgesellschaft betei­li­gen sich mit Gewinnspielen. Das Kinderfest fin­det im Rahmen des „Social Day“ bei der Stadtverwaltung statt. Alle Mitarbeiter haben in die­sem Jahr die Möglichkeit, einen Tag lang Vereine oder andere gemein­nüt­zige Initiativen in Dormagen zu unterstützen.

Mit dem Social Day unter­stützt die Stadtverwaltung die Gemeinschaftsaktion „Dormagen unter­nimmt was“ der Lokalen Allianz für den Wohn- und Wirtschaftsstandort. Parkgelegenheiten bestehen am 16. September nicht nur auf den Parkplätzen vor dem Rheintor, son­dern auch auf dem Bedarfsparkplatz an der Wiesenstraße direkt in Nähe der Freilichtbühne.

Wer mit dem Stadtbus nach Zons kommt, muss sich über das Parken keine Gedanken machen. Kinder bis zum Alter von 14 Jahren haben an die­sem Tag freie Fahrt in den Bussen nach Zons.

(39 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)