Kaarst: Bauarbeiten Alte Heerstraße – Sperrungen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst – Ab kom­men­den Montag, 4. September 2017, beginnt die Stadt Kaarst mit dem Umbau der Alten Heerstraße.

Anwohner und Durchfahrtsverkehr müs­sen sich des­halb auf Beeinträchtigungen und Sperrungen ein­rich­ten. Die Bauarbeiten wer­den vor­aus­sicht­lich bis zum 30. November 2017 andau­ern. Während der Bauphasen wird unter ande­rem das Kabel der Straßenbeleuchtung aus­ge­tauscht, der Kanal saniert sowie die Kreuzung Alte Heerstraße/​Dreeskamp umgebaut.

Zusätzlich wird die Fahrbahndecke zwi­schen dem Lerchenweg und dem Schwanenweg saniert. Zunächst wird eine mobile Ampelanlage ein­ge­setzt, um die Bauarbeiten durchzuführen.

Ab Anfang November wird die Alte Heerstraße zwi­schen Bussardstraße und Schwanenweg für den Durchgangsverkehr und die Buslinien gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die Drosselstraße und die Broicherdorfstraße.

Während der Asphaltsanierung ab dem 27. November wird der genannte Abschnitt der Alten Heerstraße kom­plett für alle Fahrzeuge gesperrt. Die Zufahrt zum Wohngebiet am Dreeskamp erfolgt über die Adlerstraße. Die Anwohner des Fasanenweges wer­den geson­dert infor­miert, wie eine Zufahrt zu ihren Häusern mög­lich ist.

An alle Anwohner der genann­ten Straßen ist ein Schreiben der Stadt Kaarst ver­sandt worden.

(442 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)