Neuss: Mutmaßliche Diebe im Visier von Zivilpolizisten

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss, Grevenbroich (ots) – Beim Neusser Bürgerschützenfest ist die Polizei nicht nur mit uni­for­mier­ten, son­dern auch mit zivi­len Kräften im Einsatz. 

So gin­gen den Fahndern am Montag (28.8., 21.45 Uhr) zwei mut­maß­li­che Diebe ins Netz. Die Beamten bemerk­ten bei ihrer „Kirmesstreife” an der Hammer Landstraße zwei junge Leute, die in einem ver­meint­lich unbe­ob­ach­te­ten Moment Kappen und eine Handtasche von einem Verkaufsstand stah­len und sich anschlie­ßend zügig in Richtung Hansastraße entfernten.

Das Duo konnte kurz dar­auf von den Polizisten gestellt wer­den. Das Diebesgut wurde wie­der an den Kirmesstandbesitzer aus­ge­hän­digt. Die bereits frü­her poli­zei­lich in Erscheinung getre­te­nen Geschwister aus Grevenbroich erwar­tet ein Strafverfahren.

(116 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)