Neuss: Mit dem Fahrrad gestürzt und Unfall gebaut – Polizei ver­an­lasst Blutprobe

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Innenstadt (ots) – Am Sonntagabend (27.08), gegen 22:25 Uhr, erhielt die Polizei Kenntnis von einem ver­letz­ten Fahrradfahrer auf der Drususallee. 

Der 57-​jährige Grevenbroicher war nach Angaben von Zeugen auf dem Fahrradstreifen in Richtung Sternstraße unter­wegs, als er plötz­lich stürzte. Dabei erlitt der Radler so schwere Verletzungen, dass ihn ein Rettungswagen in ein Krankenhaus trans­por­tie­ren musste.

Des Weiteren waren an zwei gepark­ten Autos die Außenspiegel beschä­digt. Während der Unfallaufnahme bemerk­ten die Beamten Alkoholgeruch bei dem 57-​Jährigen. Im Krankenhaus folgte die Entnahme einer Blutprobe.

(114 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)