Neuss: Feuerwehr – Zimmerbrand mit Menschenrettung

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – In der Nacht von Freitag, den 25.08.2017 wurde die Feuerwehr Neuss, um kurz vor Mitternacht, zu einem Brandereignis inner­halb eines Wohnhochhauses gerufen.

Auf Grund der bau­li­chen Gegebenheiten und der gemel­de­ten Einsatzsituation waren vier Löschzüge mit diver­sen Einsatzmitteln im Einsatz. Bereits bei Eintreffen der ers­ten Rettungskräfte von Rettungsdienst, Polizei und Feuerwehr bestä­tigte sich ein Brandereignis im Hochparterre, eines zwölf­ge­schos­si­gen Wohnhochhauses.

Eine starke Rauchentwicklung inner­halb einer Wohneinheit und eine augen­schein­lich leb­lose Person führ­ten zu einer gewalt­sa­men Türöffnung, um eine schnelle Rettung zu ermög­li­chen. Die Person konnte von einem Trupp der Feuerwehr ins Freie geret­tet wer­den. Die anschlie­ßende medi­zi­ni­sche Versorgung über­nahm der vor Ort befind­li­che Rettungsdienst.

Im Anschluss an die Brandbekämpfung führte die Feuerwehr umfang­rei­che Lüftungsmaßnahmen durch.

(384 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)