Korschenbroich: Trunkenheitsfahrt ver­ur­sacht gro­ßen Schaden

Korschenbroich-Glehn (ots) - Die Polizei wurde in der Nacht zu Donnerstag (24.8.), gegen 1:35 Uhr, zu einem Unfall an der Joenstraße gerufen.

Bereits bei der Anfahrt bemerkten die Beamten Schleifspuren auf der Fahrbahn und trafen kurz darauf auf einen rundum beschädigten Pkw, der quer auf der Straße stand. Ein angrenzender Zaun war über mindestens 25 Meter niedergerissen und eine Straßenlaterne lag zerstört und aus dem Fundament gerissen im Grünstreifen. Die beiden leichtverletzten Fahrzeuginsassen, beide 19 Jahre alt, warteten unweit des Trümmerfeldes auf die Beamten.

Foto: Polizei

Ihren Angaben zufolge hatte der Fahrzeugführer, in Höhe der dortigen Bushaltestelle, aus unbekannter Ursache die Kontrolle über das Auto verloren und war von der Straße abgekommen.

Die deutliche "Fahne" der beiden jungen Männer ließ die Polizeibeamten aufmerken. Ein Atemtest bestätigte den Verdacht, dass beide deutlich alkoholisiert waren. Weiterhin ergaben sich am Unfallort Hinweise auf einen möglichen Drogenkonsum. Geringe Mengen von Betäubungsmitteln wurden sichergestellt.

Beide Mönchengladbacher erwarten nun Strafverfahren. Die Polizei ermittelt wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz. Auch der entstandene Schaden und ein Fahrverbot werden den beiden Heranwachsenden diese Nacht noch eine Weile in Erinnerung halten.

(979 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)