Rommerskirchen: „Mehr Freiraum für Kinder” – Einrichtung siche­rer Hol- und Bringzone an der Gillbachschule

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen – Seit 2015 ist die Gemeinde Rommerskirchen eine der Partnerkommunen der Kampagne „Mehr Freiraum für Kinder – ein Gewinn für alle!“.

Neben diver­sen Workshops mit den Fachabteilungen des Rathauses fand im letz­ten Jahr auch ein Aktionstag statt. Eltern und Kinder füll­ten begeis­tert Fragebögen aus, auf denen sie Wünsche und Anregungen z.B. zur Gestaltung des Schulweges und des freien Spiel von Kindern in der unmit­tel­ba­ren Wohnumgebung ein­brin­gen konnten.

Ein Ergebnis der Befragung war, dass Eltern, die ihre Kinder mit dem Auto zu Schule und zur Kita fah­ren mit zu hohen Geschwindigkeiten in den ein­ge­rich­te­ten 30-​Zonen fahren.

Um auf diese Anregungen zu reagie­ren und Herr sol­cher Situationen zu wer­den, wurde unter ande­rem die Einrichtung von Hol- und Bringzonen vor den Bildungseinrichtungen geplant”, beschreibt Bürgermeister Dr. Martin Mertens mög­li­che Lösungsansätze.

Eine sol­che Hol- und Bringzone wird jetzt – pünkt­lich zum nahen­den Schulbeginn – an der Gillbachschule eingerichtet.

Der Bereich um die Gillbachschule ist in den letz­ten Jahren sehr ange­wach­sen. Grund hier­für ist u. a. die Erschließung der Baugebiete. Zudem ist in unmit­tel­ba­rer Nähe eine neue Kindertagesstätte ent­stan­den und zahl­rei­che Sportanlagen erfreuen sich inten­si­ver Nutzung.

Der Parkplatz am Sonnenbad wird an der zum Hallenbad zuge­wand­ten Seite zur „Hol- und Bringzone“ aus­ge­wie­sen. Hier dür­fen Eltern nur anhal­ten um ihr Kind zur Schule zu brin­gen oder abzu­ho­len. Ansonsten gilt hier ein ein­ge­schränk­tes Halteverbot. Diese neu ein­ge­rich­tete „Hol- und Bringzone“ wird als Einbahnstraße aus­ge­wie­sen, die Zufahrt ist nur aus Richtung Gorchheimer Weg möglich.

Der Bereich des Sonnenbades – Gorchheimer Weg wird durch Poller kom­plett gesperrt, um auch die Sicherheit der Badegäste zu gewährleisten.

Die Parkmöglichkeiten an der Mehrzweckhalle und gegen­über der Hol- und Bringzone blei­ben unver­än­dert. Die Mehrzweckhalle kann man jedoch nicht mehr aus Richtung Gillbachschule/​Hallenbad über den Gorchheimer Weg erreichen.

Zudem gilt vor dem gesam­ten Schulgelände auf dem Nettesheimer Weg ein­ge­schränkte Halteverbot. Bürgermeister Dr. Martin Mertens: „Mit die­sen Maßnahmen wird der Schulweg siche­rer. Das kommt allen Kindern zugute.

(143 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)