Korschenbroich: Eisenbahnbrücke Kleinenbroich – Pkw durch­fährt Geländer

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich-Kleinenbroich – Gegen 10:05 Uhr ereignete sich am heutigen Samstag, den 19.08.2017, ein spektakulärer Verkehrsunfall mit glimpflichem Ausgang. Ein Pkw blieb im Brückengeländer der Bahnunterführung hängen.

Nach ersten Informationen befuhr ein Pkw Renault die Antoniusstraße, in Richtung Bahnunterführung. Aus bisher unbekannter Ursache folgte der Fahrer nicht dem rechts abknickendem Straßenverlauf, sondern fuhr weiter geradeaus.

Dabei rammte das Fahrzeug ein Schutzgeländer, welches die Unterführung Hochstraße/ Nordstraße absichert. Glücklicherweise konnte selbiges den Pkw abbremsen und einen Sturz auf die ca. 5 Meter tieferliegende Fahrbahn verhindern. Die Feuerwehr sicherte das Fahrzeug.

Die Insassen blieben, so die erste Auskunft, unverletzt. Notarzt und Rettungsdienst mussten die Verunfallten keiner weiteren Versorgung zuführen.

Die Unterführung musste zu Absicherung und Unfallaufnahme gesperrt werden. Es kam zu Verkehrsbehinderungen. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt.

Polizeimeldung hier

(3.003 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)