Korschenbroich: Kulturrucksack prä­sen­tiert am 06. Oktober seine Projekte

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich – Der „Kulturrucksack 2017“ der Kommunen Korschenbroich, Meerbusch und Kaarst mit über 30 Workshops und Kursen für Schülerinnen und Schüler zwi­schen zehn und vier­zehn Jahren war ein vol­ler Erfolg.

Weit über 300 Jugendlich haben an dem Programm teil­ge­nom­men. Hierbei fre­quen­tier­ten sie nicht nur die Angebote ihrer Heimatstadt, son­dern besuch­ten auch die der ande­ren teil­neh­men­den Kommunen und lern­ten auf diese Weise das dor­tige Angebot kennen.

Foto: Künstler

Kaarst, Meerbusch und Korschenbroich freuen sich, dass diese „Grenzüberschreitung“ gelun­gen ist. Das Ziel des vom Land Nordrhein-​Westfalen geför­der­ten Projektes Schülerinnen und Schüler der ent­spre­chen­den Altersgruppe an Kultur her­an­zu­füh­ren und einen Anreiz zur Auseinandersetzung mit künst­le­ri­schen Themen zu schaf­fen, scheint geglückt. Natürlich sol­len wie in den Vorjahren auch die Ergebnisse der ein­zel­nen Workshops und Kurse prä­sen­tiert werden.

Aufgrund der Fülle an Kunstwerken, Bühnendarbietungen, Musikstücken und und und…, haben sich die Organisatoren in die­sem Jahr ent­schie­den, die Abschlussveranstaltung des „Kulturrucksacks 2017“ zweizuteilen.

Am Samstag, 9. September 2017 15–17 Uhr, sind alle Interessierten zum „Kulturrucksack-​Sommerfest“ in der VHS Kaarst-​Korschenbroich, Am Schulzentrum 18, in Kaarst ein­ge­la­den. Neben der Präsentation der Workshops wird es viele Mitmach-​Angebote geben. Hier haben alle die Möglichkeit Aktionen wie Mangazeichnen, Bildhauen, Trommeln oder das Bauen tem­po­rä­rer Kunstwerke mit Riesenbauklötzen auszuprobieren.

Am Freitag, 6. Oktober 2017 18–20 Uhr, prä­sen­tie­ren die Teilnehmer der Workshops dann das ent­stan­dene Bühnenprogramm. Theater, Musik, Tanz und Clownerie wer­den die Städtische Realschule Kaarst (Halestraße 5) in eine bunte Bühne ver­wan­deln. Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist kostenlos.

(20 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)