A40: Rheinbrücke Neuenkamp schon ab Mittwochmorgen wie­der frei

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Klartext​.NRW – Die Vollsperrung der A40 Rheinbrücke Neuenkamp bei Duisburg kann bereits 24 Stunden frü­her als ange­kün­digt auf­ge­ho­ben werden. 

In der Nacht von Dienstag (15.8.) auf Mittwoch (16.8.) wird die Sperrung abge­baut, so dass Pkw und Lkw ab 5 Uhr wie­der über zwei Fahrstreifen in jeder Richtung die Duisburger Rheinbrücke pas­sie­ren kön­nen, teil­ten NRW-​Verkehrsminister Hendrik Wüst und Straßen.NRW mit.

Die Rheinbrücke war Mittwoch vor 14 Tagen (2.8.) voll gesperrt wor­den, nach­dem ein Riss in einer Seilverankerung der Brücke ent­deckt wor­den war. Eine sofort ein­ge­lei­tete Untersuchung durch ein Expertengremium hatte erge­ben, dass mehr als 50 Risse in ver­schie­de­nen Längen zu sanie­ren waren. Die Arbeiten konn­ten im Schutz der Vollsperrung beson­ders schnell und stö­rungs­frei erle­digt werden.

Während im Innern der Brücke die letz­ten Arbeiten lau­fen, nutzt Straßen.NRW den letz­ten Tag der Vollsperrung für die Sanierung der Fahrbahn. Eine bereits für die Sommerferien ange­kün­digte Baustelle kann somit entfallen.

Die Prüfung des gesam­ten Bauwerkes, vor allem der sen­si­blen Bereiche, geht kon­ti­nu­ier­lich wei­ter. Insbesondere die jetzt repa­rier­ten Schäden wer­den täg­lich in Augenschein genommen.

(14 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)