Kaarst: 90-jähriger verursacht Verkehrsunfall und fährt weiter

Kaarst (ots) – Am Freitag, 11.08.2017, gegen 14.20 Uhr, verursachte in Kaarst auf der Landstraße 154 ein 90-jähriger Mann aus Meerbusch einen Verkehrsunfall.

Als dieser die Osterather Straße (L 154) in Fahrtrichtung Kaarst befuhr, kam er aus ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und streifte mit seinem VW Polo den dortigen Grünstreifen. Daraufhin lenkte er sein Mietfahrzeug nach links, um ein Abkommen von der Fahrbahn zu vermeiden.

Durch das Lenkmanöver geriet er jedoch in den Gegenverkehr und touchierte dabei leicht einen entgegenkommenden Kia Sorento eines 63-jährigen aus Gelsenkirchen. Dem ungeachtet fuhr er einfach weiter und entfernte sich von der Unfallstelle in Richtung Kaarst. Eine aufmerksame Zeugin, die hinter dem Unfallverursacher fuhr, verfolgte das Fahrzeug bis zu einer Kreuzung in Meerbusch Büderich. Dort entschied sie sich die ihr dort bekannte Polizeiwache aufzusuchen.

Anhand des Kennzeichens konnte der Halter des Mietfahrzeugs aufgesucht und der flüchtige Fahrzeugführer am Rückgabeort angetroffen und mit dem Vorfall konfrontiert werden. Den Fahrer erwartet nun ein Strafverfahren wegen Verkehrsunfallflucht. Darüber hinaus wird auch die Eignung zum Führen von Kraftfahrzeugen zu prüfen sein.

(356 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)