Dor­ma­gen: Geän­derte Umlei­tung an der Dr.-Geldmacher-Straße ab 15.08.2017


Dor­ma­gen-Hacken­broich – Die Umlei­tung an der Dr.-Geldmacher-Straße mit der wich­ti­gen Zufahrt zum Kreis­kran­ken­haus wird sich vor­aus­sicht­lich ab kom­men­dem Diens­tag, 15. August, ändern.

In den Schul­fe­rien haben die Tech­ni­schen Betriebe Dor­ma­gen damit begon­nen, hier die Fahr­bahn zu erneu­ern. Im ers­ten Bau­ab­schnitt wurde zunächst die Asphalt­de­cke zwi­schen der Kreis­straße 18 und dem Kran­ken­haus bis zu zehn Zen­ti­me­ter tief her­aus­ge­fräst. „Eigent­lich sollte die neue Fahr­bahn­de­cke dort eben­falls schon kom­plett gegos­sen sein. Durch die anhal­ten­den Nie­der­schläge hat sich dies aber um einige Tage ver­zö­gert“, so TBD-Lei­ter Gott­fried Koch.

Nach aktu­el­lem Stand wird die Fahr­bahn­de­cke in die­sem Bereich nun am kom­men­den Mon­tag fer­tig­ge­stellt. In der Nacht zum Diens­tag sol­len die Sperr­bö­cke, die bis­her an der Ein­mün­dung in die K 18 ste­hen, umge­stellt wer­den. Das Kreis­kran­ken­haus ist dann wie­der von der öst­li­chen Seite her erreich­bar. Dafür wird die andere Hälfte der Dr.-Geldmacher Straße vom Kran­ken­haus bis zum Kreis­ver­kehr an der Kreu­zung K 36/­Salm-Raiffer­scheidt-Allee gesperrt. Auch Anlie­ger müs­sen hier bis zum Ende der Ferien mit Ein­schrän­kun­gen rech­nen. „Das gilt vor allem für die Tage mit Fräs- und Asphalt­ar­bei­ten.

Nach den Asphalt­ar­bei­ten darf die Fahr­bahn zunächst meh­rere Stun­den bis zum Abküh­len nicht befah­ren wer­den“, so die TBD. Die Zufahrt zu den Sei­ten­stra­ßen ist dann eben­falls nicht mög­lich. Auch im zwei­ten Bau­ab­schnitt wird der Asphalt her­aus­ge­fräst und durch neue Deck­schich­ten ersetzt. Die Sanie­rung der Dr.-Geldmacher-Straße kos­tet rund 400 000 Euro.

(204 Ansich­ten gesamt, 1 Leser heute)