Dormagen: Geänderte Umleitung an der Dr.-Geldmacher-Straße ab 15.08.2017

Dormagen-​Hackenbroich – Die Umleitung an der Dr.-Geldmacher-Straße mit der wich­ti­gen Zufahrt zum Kreiskrankenhaus wird sich vor­aus­sicht­lich ab kom­men­dem Dienstag, 15. August, ändern.

In den Schulferien haben die Technischen Betriebe Dormagen damit begon­nen, hier die Fahrbahn zu erneu­ern. Im ers­ten Bauabschnitt wurde zunächst die Asphaltdecke zwi­schen der Kreisstraße 18 und dem Krankenhaus bis zu zehn Zentimeter tief her­aus­ge­fräst. „Eigentlich sollte die neue Fahrbahndecke dort eben­falls schon kom­plett gegos­sen sein. Durch die anhal­ten­den Niederschläge hat sich dies aber um einige Tage ver­zö­gert“, so TBD-​Leiter Gottfried Koch.

Nach aktu­el­lem Stand wird die Fahrbahndecke in die­sem Bereich nun am kom­men­den Montag fer­tig­ge­stellt. In der Nacht zum Dienstag sol­len die Sperrböcke, die bis­her an der Einmündung in die K 18 ste­hen, umge­stellt wer­den. Das Kreiskrankenhaus ist dann wie­der von der öst­li­chen Seite her erreich­bar. Dafür wird die andere Hälfte der Dr.-Geldmacher Straße vom Krankenhaus bis zum Kreisverkehr an der Kreuzung K 36/​Salm-​Raifferscheidt-​Allee gesperrt. Auch Anlieger müs­sen hier bis zum Ende der Ferien mit Einschränkungen rech­nen. „Das gilt vor allem für die Tage mit Fräs- und Asphaltarbeiten.

Nach den Asphaltarbeiten darf die Fahrbahn zunächst meh­rere Stunden bis zum Abkühlen nicht befah­ren wer­den“, so die TBD. Die Zufahrt zu den Seitenstraßen ist dann eben­falls nicht mög­lich. Auch im zwei­ten Bauabschnitt wird der Asphalt her­aus­ge­fräst und durch neue Deckschichten ersetzt. Die Sanierung der Dr.-Geldmacher-Straße kos­tet rund 400 000 Euro.

(204 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)