Rommerskirchen: Radfahrer stößt mit Lastkraftwagen zusammen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen-​Eckum (ots) – Am Mittwochabend (9.8.), gegen 18 Uhr, rück­ten Polizei und Rettungskräfte zu einem Verkehrsunfall auf der Bahnstraße in Eckum aus. 

Vor Ort tra­fen die Einsatzkräfte auf einen 51-​jährigen ver­letz­ten Radfahrer sowie einen 30-​jährigen Dürener, der zuvor den betei­lig­ten Lastwagen gelenkt hatte und augen­schein­lich unter Schock stand.

Während die Polizei den Unfall auf­nahm und Spuren auf der Straße sowie an den betei­lig­ten Fahrzeugen sicherte, trans­por­tier­ten Rettungskräfte den 51-​jährigen Rommerskirchener in ein Krankenhaus.

Die Frage nach der Unfallursache ist der­zeit noch Gegenstand der lau­fen­den Ermittlungen des Verkehrskommissariats. Nach ers­ten Erkenntnissen der Polizei, waren bei­den Fahrzeugführer zunächst in glei­cher Richtung auf der Bahnstraße in Richtung Venloer Straße unter­wegs. Kurz hin­ter dem Ende des farb­lich mar­kier­ten Radwegs kam es dann aus bis­lang unbe­kann­tem Grund zum Zusammenstoß zwi­schen dem Radfahrer und dem Lastkraftwagen.

Anwohner oder Passanten, die das Unfallgeschehen beob­ach­tet haben, kön­nen wich­tige Zeugen sein und wer­den gebe­ten unter der Telefonnummer 02131–3000 mit dem Verkehrskommissariat Kontakt aufzunehmen.

(468 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)