Rhein-​Kreis Neuss: „dop­pelt gesund“ durch die Schwangerschaft

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Ab Ende August star­ten fünf neue Kurse des Präventionsprojektes „dop­pelt gesund“ für schwan­gere Frauen. 

Der Rhein-​Kreis Neuss bie­tet diese kos­ten­lo­sen Workshops seit 2011 in Kooperation mit meh­re­ren Krankenkassen an. Bereits mehr als 500 Schwangere haben bereits an dem Programm teilgenommen.

Interessierte kön­nen sich ab sofort anmel­den für die Kurse in Neuss, Dormagen und Grevenbroich. Im Familienzentrum „Sonnenblume“ in Neuss-​Grimlinghausen geht es am 25. September los, im DRK-​Familienzentrum „Erfttal“ am 19. September, im Familienzentrum am Baldhof in Neuss am 31. August, in der Caritas Kindertagesstätte im „Haus der Familie” in Dormagen am 6. September und im Familienzentrum Südstadt in Grevenbroich am 7. September. Die Kurse fin­den am spä­ten Nachmittag oder abends statt.

In zehn Kurseinheiten erfah­ren die Teilnehmerinnen jeweils zwei Stunden wöchent­lich Wissenswertes zu den Themen gesunde Ernährung, Bewegung sowie Erziehung und Gesundheitsfragen im ers­ten Lebensjahr des Kindes. Gymnastik, Nordic Walking und gemein­sa­mes Kochen ste­hen ebenso auf dem Programm wie die Vermittlung von Elternkompetenzen und Tipps zum Stillen. Ziel ist, künf­tige Mütter und Väter zu einem gesun­den Lebensstil zu motivieren.

An dem Kursus kön­nen wer­dende Mütter ab der drei­zehn­ten Schwangerschaftswoche teil­neh­men. Einzige Voraussetzung für die kos­ten­lose Kursteilnahme ist die frau­en­ärzt­li­che Bescheinigung der Schwangeren. Finanziell unter­stützt wird das Projekt „dop­pelt gesund“ von der Barmer, dem BKK Landesverband NORDWEST, der ener­gie BKK, IKK clas­sic, Knappschaft, pro­nova BKK, Techniker Krankenkasse, AOK Rheinland/​Hamburg und der DAK-Gesundheit.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www​.rhein​-kreis​-neuss​.de/​d​o​p​p​e​l​t​g​e​s​und und bei Nadine Bollmeier unter Telefon 02131 928‑5307 sowie per E‑Mail unter nadine.bollmeier@rhein-kreis-neuss.de.

(44 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)