Neuss: Schneewitte und der letzte Fruchtzwerg – Samstags im Park – 19. August 2017

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Zu dem Clowntheaterstück „Schneewitte und der letzte Fruchtzwerg“ des Theater Kreuz und Quer lädt das städ­ti­sche Jugendamt Kinder ab vier Jahren und deren Eltern, Großeltern, Tanten und Onkel im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Samstags im Park“ in den Stadtgarten am alten Wasserturm ein.

Das Stück am Samstag, 19. August 2017, 15 Uhr, han­delt von Grimm, der am liebs­ten immer früh ins Bett geht, noch ein biss­chen in sei­nem Märchenbuch liest und dann schläft. Geht aber nicht, denn da ist Gebrr. Gebrr will nicht ins Bett und fin­det eine Ausrede nach der ande­ren, um ja nicht schla­fen zu müssen.

Obwohl Grimm so müde ist, muss er Gebrr mal wie­der ein Märchen vor­le­sen, dies­mal das Märchen von Schneewittchen. Da tum­meln sich Schneewittchen, die böse Stiefmutter, der Jäger, die sie­ben Zwerge und der Prinz in ihren Betten und an Schlaf ist nicht zu den­ken. Zum Schluss gibt es den obli­ga­to­ri­schen Kuss und Gebrr schläft end­lich ein, nur Grimm liegt hell­wach im Bett.

Bei schlech­ter Witterung fin­det die Veranstaltung im Kulturkeller, Oberstraße 17, statt. Hier ist die Zuschauerzahl begrenzt. Eine Anmeldung ist nicht erfor­der­lich. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen erteilt Simon Herzhoff vom Neusser Jugendamt unter der Telefonnummer 02131/​905193.

(24 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)