Neuss: Kinderspielplatz am Jröne Meerke von Grund auf erneuert

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Nach rund zwei Monaten Bauzeit ist der Kinderspielplatz am Jröne Meerke fer­tig. 90.000 Euro wur­den von der Stadt inves­tiert, um neue Spielgeräte anzu­schaf­fen und den Platz umzugestalten. 

Neu sind zum Beispiel eine Buddelbude, ein Spielschiff und eine Kletterwelle, in die eine bereits vor­han­dene Rutsche inte­griert wor­den ist. Erhalten blie­ben unter ande­rem das Drehkarussel, die Dreifachschaukel und die Doppelwippe.

Die Spielgeräte sind in für bestimmte Altersklassen geeig­nete Bereiche auf­ge­teilt, die durch Wege mit­ein­an­der ver­bun­den wer­den. So fin­det jedes Kind auf dem neu gestal­te­ten Spielplatz eine alters­ge­rechte Beschäftigung.

Bürgermeister Reiner Breuer und Umweltdezernent Dr. Matthias Welpmann über­zeug­ten sich selbst von der gelun­ge­nen Umsetzung.

Foto: Stadt
(259 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)