Kon­sumeier – Wei­tere Rück­stands­be­las­tung mit Fipro­nil ober­halb der zuläs­si­gen Menge


Klar​text​.NRW – Gemäß einer Abspra­che zwi­schen den zustän­di­gen Minis­te­rien aller 16 Län­der und des Bun­des infor­miert das Minis­te­rium für Umwelt, Land­wirt­schaft, Natur- und Ver­brau­cher­schutz Nord­rhein-West­fa­len (MULNV) zu Rück­stän­den von Fipro­nil in Eiern.

Sämt­li­che Eier mit den im Fol­gen­den genann­ten Stem­pel­num­mern soll­ten nicht ver­zehrt wer­den, son­dern über den Rest­müll ent­sorgt oder zum Han­del zurück­ge­bracht wer­den.

Zu fol­gen­den Stem­pel­num­mern nie­der­säch­si­scher Betriebe ist eine Belas­tung von Eiern mit Fipro­nil nach­ge­wie­sen. Lege­hen­nen-Hal­ter in ande­ren Bun­des­län­dern sind nach aktu­el­len Erkennt­nis­sen nicht betrof­fen. 

0-DE-0360521
 
1-DE-0357731, 1-DE-0358001
 
2-DE-0358621

Eier aus den Nie­der­lan­den mit fol­gen­den Stem­pel­num­mern sind eben­falls nach­weis­lich mit Fipro­nil belas­tet und nach Deutsch­land gelie­fert wor­den:

0-NL-4170101, 0-NL-4310001, 0-NL-4352602, 0-NL 4385501, 0-NL 4392501

1-NL 4128604, 1-NL-4167902, 1-NL 4286001, 1-NL-4322401, 1-NL-4331901, 1-NL-4339301, 1-NL-4339912, 1-NL-4359801, 1-NL-4385701

2-NL-4212103, 2-NL-4272201, 2-NL-4272202, 2-NL-4272301, 2-NL-4322402, 2-NL-4332601, 2-NL-4332602, 2-NL- 4385702

Neben oben genann­ten sind noch eine Reihe wei­te­rer Lege­hen­nen-Betriebe in den Nie­der­lan­den betrof­fen. Zum jet­zi­gen Zeit­punkt lie­gen nicht zu all die­sen Betrie­ben Infor­ma­tio­nen über kon­krete Lie­fe­run­gen nach Deutsch­land vor. Es ist des­halb zusätz­lich auf die Ver­öf­fent­li­chung der nie­der­län­di­schen Über­wa­chungs­be­hörde (NVWA) hin­zu­wei­sen (Link unten). Hier wer­den die Stem­pel­num­mern aller bekann­ten betrof­fe­nen Betriebe in den Nie­der­lan­den auf­ge­führt. Diese Lis­ten wer­den sei­tens der nie­der­län­di­schen Behörde stän­dig aktua­li­siert. Es ist mög­lich, dass Eier mit die­sen Stem­pel­num­mern auch nach Deutsch­land gelangt sind.

Das NRW-Ver­brau­cher­schutz­mi­nis­te­rium rät dazu, sämt­li­che Eier mit den in den NVWA-Lis­ten genann­ten Stem­pel­num­mern nicht zu ver­zeh­ren, son­dern über den Rest­müll zu ent­sor­gen oder zum Han­del zurück­zu­brin­gen.

Quelle: http://​www​.lebens​mit​tel​war​nung​.de

Wei­tere Infos hier

(81 Ansich­ten gesamt, 1 Leser heute)