Kaarst: Übergabe Rollende Spielkiste

Kaarst – Sie ist der Dauerbrenner der Kaarster Kinder- und Jugendarbeit und nun mit neuem Bauwagen zurück: die Rollende Spielkiste.

Das Rezept ist denkbar einfach: ein bunter Bauwagen, nette Betreuer, viele Spiel- und Bastelideen. Bereits vor den Sommerferien war die Spielkiste an der Bussardstraße im Einsatz, nach den Ferien geht es an neuen Standorten weiter. Möglich gemacht hat die Wiederauflage ein gemeinsames Sponsoring der Stadtwerke Kaarst und der Bürgerstiftung.

Mit dem Geld konnte ein neuer Bauwagen gekauft werden. Zusätzlich wird das Projekt mit Mitteln des Rhein-Kreises Neuss gefördert. Heute dankte die Stadt Kaarst den Sponsoren bei einer offiziellen Übergabe des Bauwagens.

Ralf Schilling, Marion Klotz, Gerda Junkers-Muck und Stefan Meuser (v.l.). Foto: Stadt

Das Konzept der Spielkiste wurde zwischenzeitlich überarbeitet und an eine neue Zielgruppe angepasst. Ute Schnur, Leiterin des Bereichs Jugend und Familie der Stadt Kaarst, erläutert den Hintergrund: „Die Stadt möchte auch Kinder aus Flüchtlingsfamilien erreichen. Diese Kinder und Jugendliche können sich dort zu Hause fühlen, wo sie ihre Freunde haben. Spiel und Sport sind wichtige und natürliche Möglichkeiten, um diese freundschaftlichen Beziehungen aufzubauen. Kinder mit Fluchthintergrund müssen wir dort abholen, wo sie zunächst beheimatet sind.

Die Rollende Spielkiste ist ideal, um das Angebot der Stadt zu diesen jungen Menschen zu tragen und wird deshalb künftig länger an einem Ort verbleiben, um den Kindern der Umgebung die Möglichkeit zu geben, das Angebot kennenzulernen.“

Stefan Meuser, Vorstand der Stadtwerke, Gerda Junkers-Muck und Marion Klotz (beide Vorstand der Bürgerstiftung) lobten das Engagement der Stadt. „Für uns als Bürgerstiftung lag es nahe, die Wiederbelebung der Spielkiste zu fördern. Ich habe mich als junge Mutter gefreut, dass es dieses Angebot gab und bin froh, dass die Spielkiste durch unser Zutun eine Zukunft hat“, sagt Gerda Junkers-Muck.

(24 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*