Jüchen: Biathlon in Hochneukirch – 27. August 2017

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen – Am 27. August macht die „Biathlon auf Schalke-​Tour” das zweite Mal Halt in der Gemeinde Jüchen. Gesucht wer­den wie­derum die bes­ten Biathleten. 

Bereits seit 2002 emp­fängt die Veltins-​Arena die Biathlon-​Weltstars und Fans zur Biathlon World Team Challenge. Auch die Jedermann-​Tour des Biathlons auf Schalke geht 2017 bereits in ihr drit­tes Jahr und wurde 2016 mit mehr als 20.000 Teilnehmern und 2847 Wettkämpfern erneut zum welt­größ­ten Volksbiathlon.

In die­ser Saison gas­tiert die Tour mit ihrer mobi­len Biathlonarena erneut in 40 Städten, so auch in der Gemeinde Jüchen. Veranstaltet wer­den Biathlonduelle sowie Staffel-​Gemeindemeisterschaften. Der Etappenbeste wird Ehrengast in der Veltins-​Arena zum Biathlon auf Schalke 2017 sein.

Am 27. August gas­tiert in der Zeit von 11 – 18 Uhr die Tour zu einer Etappe auf dem Adenauerplatz in Hochneukirch. Veranstalter Martin Bremer von der Agentur inMOTION Agentur wird ins­ge­samt vier Schießstände auf­bauen. Zum Einsatz kom­men dabei gefahr­lose Lasergewehre, deren Technik sogar schon bei Olympischen Spielen im moder­nen Fünfkampf ein­ge­setzt wird.

Parallel dazu fin­den tolle Aktionen für Groß und Klein auf dem Adenauerplatz statt, bevor um 12.30 Uhr die Hochneukirchener Händler ihre Türen für Shoppingbegeisterte am ver­kaufs­of­fe­nen Sonntag öffnen.

Neben dem unver­bind­li­chen Schnupperschießen besteht die Möglichkeit eines Biathlon-​Duells. Für die vier­mi­nü­ti­gen Wettkämpfe kön­nen sich Teilnehmer spon­tan am Stand der Biathlon auf Schalke-​Tour auf dem Adenauer-​Platz anmel­den. Die Teilnahme am Wettbewerb ist kos­ten­los. Geglitten wird aller­dings nicht auf Langlauf-​Ski durch Schnee, son­dern auf einem Fitness-​Gerät – dem soge­nann­ten Thorax-​Trainer. Dieser simu­liert die Doppelstocktechnik des klas­si­schen Langlaufs. Darauf legen die Teilnehmer eine Strecke von 400 Metern zurück. Anschließend gilt es, bei fünf Schüssen mög­lichst feh­ler­frei zu schie­ßen. Tagessieger wird der Teilnehmer mit der höchs­ten Trefferzahl. Bei Treffergleichheit ent­schei­det die schnel­lere Zeit. Am Wettbewerb kann teil­neh­men kann jeder. Vorkenntnisse im Biathlon sind nicht erfor­der­lich, son­dern ledig­lich Interesse an die­ser Sportart und etwas Mut, da die durch­ge­hend mode­rier­ten Wettkämpfe von zahl­rei­chen Zuschauern mit­ver­folgt werden.

Der oder die Etappensieger/​in in Hochneukirch erhält zwei VIP – Tickets für den Biathlon auf Schalke 2017, um die­ses Event am 28. Dezember 2017 live aus der 1. Reihe mit­zu­er­le­ben. Mit den VIP-​Tickets gelangt man auch in den „Gänsehaut“- Bereich im Innenraum der Arena, direkt an der Loipe sowie neben die große Show-​Bühne und den attrak­ti­ven Hospitality-​Bereich „LaOla- Club“, wo ein umfang­rei­ches Cateringangebot bereitsteht.

Zudem tritt der Tagessieger aus Hochneukirch in der VELTINS- bei der Biathlon-​WTC 2017 gegen die Etappensieger ande­rer Tourstädte an. Dem Champion der Biathlon Tour auf Schalke winkt eine Reise für 2 Personen ins Dorint Hotel & Sportresort Winterberg.

Nun liegt es an mög­lichst vie­len Jüchener Teilnehmern, um die bei­den Premium-​Tickets zu kämp­fen und Nachfolger des Odenkircheners Frank Doerenkamp zu wer­den, der im Vorjahr den Etappensieg auf dem Adenauerplatz holte.

(48 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)