Afrikanische Schweinepest: Veterinäramt rät Reisenden, kein Schweinefleisch aus Osteuropa mitzubringen

Rhein-Kreis Neuss – Wegen aktueller Fälle der Afrikanischen Schweinepest in Tschechien und Rumänien appelliert das Amt für Veterinär- und Lebensmittelüberwachung des Rhein-Kreises Neuss an Reisende, kein Schweinefleisch und Wurstwaren aus osteuropäischen Staaten mitzubringen.

Außerdem sollte darauf geachtet werden, dass keine Reste von Lebensmitteln, die Schweinefleisch enthalten, während der Reise an Raststätten oder anderen öffentlich zugänglichen Orten entsorgt werden. Die für Menschen ungefährliche Erkrankung ist für Schweine hochansteckend.

„Die aktuelle Lage in Osteuropa hat das Friedrich-Löffler-Institut dazu veranlasst, eine Risikobewertung für die Verschleppung der Afrikanischen Schweinepest zu erstellen“, berichtet Dr. Simon Eimer, der beim Kreisveterinäramt mit dem Thema befasst ist. Demnach werde die Gefahr eines Eintrags nach Deutschland durch die Mitnahme von kontaminiertem Schweinefleisch und daraus hergestellten Erzeugnissen als besonders hoch eingeschätzt. „Hiervon sind in erster Linie Reisende betroffen, die mit dem Auto die entsprechenden Länder bereisen“, so Eimer.

Tierarzt Dr. Simon Eimer vom Kreisveterinäramt. Foto: Rhein-Kreis Neuss

Die Afrikanische Schweinepest ist eine Viruserkrankung, die ausschließlich Schweine, sowohl Haus- als auch Wildschweine, betrifft. Andere Tierarten sind dafür nicht empfänglich. Für Schweine ist der aktuelle Virenstamm jedoch sehr gefährlich und führt in nahezu allen Fällen innerhalb von zehn Tagen zum Tod. Impfstoffe oder andere Heilmethoden stehen nicht zur Verfügung.

Ein Ausbruch der Seuche in Deutschland könnte große Schäden verursachen; denn Deutschland gehört zu den weltweit größten Schweinefleischproduzenten. 2016 wurden 5,53 Millionen Tonnen Schweinefleisch erzeugt.

Fragen zum Thema Afrikanische Schweinepest beantwortet das Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt des Rhein-Kreises Neuss unter Telefon 02181/601-3901 oder per E-Mail: veterinaeramt@rhein-kreis-neuss.de.

(42 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)