Rhein-​Kreis Neuss: Sommerferien-​Aktion für Kinder – Farbenfrohe Müllmonster im Kreis Museum Zons – 21. August 2017

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Die Ferien-​Kunstaktion im Museum des Rhein-​Kreises Neuss in Dormagen-​Zons ist erfolg­reich ange­lau­fen. Bei der ers­ten zwei­stün­di­gen Aktion für Kinder stan­den jetzt Müll, Plastikreste und ihre Wiederverwendung im Fokus. 

Denn die aktu­elle Sonderausstellung „Rhein-​Reisende“ zeigt Fundstücke und Treibgut, die der Kölner Künstler Joachim Römer am Rhein gefun­den und gesam­melt hat. Aus den vie­len bun­ten Spielsachen, Schuhen, Feuerzeugen oder Eisbechern – alle­samt aus Plastik – hat Römer fas­zi­nie­rende Installationen geschaf­fen und eigene Fantasie-​Figuren kreiert.

Aus Plastik-​Müll wur­den im Kreismuseum lus­tige Müll-​Monster. Foto: Rhein-​Kreis Neuss

Die teil­neh­men­den Kinder sind gemein­sam mit der Museumspädagogin Verena Göbel auf Entdeckungsreise durch die Ausstellung gegan­gen und haben viele bekannte Plastikobjekte wie­der­ge­fun­den. Auch die Problematik der Umweltverschmutzung durch die gro­ßen Mengen an Plastik wurde dabei the­ma­ti­siert. „Es war beson­ders schön zu sehen, dass für die Kinder eine ordent­li­che Müllentsorgung selbst­ver­ständ­lich war“, so Verena Göbel.

Um zu zei­gen, dass Müll auch schöne Seiten hat, wurde sich im Anschluss krea­tiv betä­tigt. Dabei sind fan­ta­sie­volle Figuren aus Joghurtbechern, Milchtüten, Konservendosen und Kronkorken ent­stan­den, soge­nannte Müllmonster. Einige lus­tig, andere grim­mig und wei­tere Monster wur­den sogar als wie­der­ver­wend­bare Spardose kon­zi­piert. Der Fantasie waren hier keine Grenzen gesetzt.

Das Kreismuseum freut sich schon auf den zwei­ten Termin am 21. August von 14 bis 16 Uhr und hofft auf zahl­rei­che Anmeldungen. Das Programm ist auch für Schulklassen der 1.–4. Klasse sowie Vorschulkinder bis zum Ausstellungsende am 15. Oktober buch­bar. Die Kunstaktion kos­tet 1 € pro Kind. Schulklassen aus dem Rhein-​Kreis Neuss haben zusätz­lich die Möglichkeit einer Busbuchung über das Museum für 2 € pro Kind.

Weitere Infos unter 02133/​53020 oder verena.goebel@rhein-kreis-neuss.de.

(17 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)