Kaarst: Gesellschaft Carolus – Stimmungsvolle Ehrenbecherverleihung zum run­den Geburtstag

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst – 2017 blickt der Kaarster Heimat- und Brauchtumsverein auf eine 40-​jährige, erfolg­rei­che Tätigkeit zurück. Zur Geburtstagsfeier mit­samt Ehrenbecherverleihung im stim­mungs­voll deko­rier­ten Albert-​Einstein-​Forum konn­ten am ver­gan­ge­nen Samstag rund 130 gela­dene Gäste begrüßt werden.

Das Programm hatte es in sich: Udo Lindenberg-​Double Marcus Krey, bekannt u.a. aus der TV-​Show „Sei dein Star“, sorgte als Überraschungsgast mit den Hits des Altrockers für Stimmung, wäh­rend „Swing O.K.“ mit einem Querschnitt durch die Musikwelt zum Tanz auf­spiel­ten. Highlight des Abends waren jedoch „The Silverettes“, die mit ihren „Rockabella“-Interpretationen bekann­ter Hits die Tanzfläche füll­ten. Ein attrak­ti­ves Buffet, die Kaffeebar vom Kaarster Röster Einar Rasmussen, der u.a. den CAROLUS-​Kaffee aus­schenkte, und eine Geburtstagstorte lie­ßen auch auf kuli­na­ri­scher Ebene keine Wünsche offen.

v.l.n.r.: Leo Erdtmann, Raimund Franzen, Thomas Röttcher, Volker Zachel, Matthias Molzberger. Foto: Berns

Zuvor stand im offi­zi­el­len Teil die 34. Verleihung des Carolus-​Ehrenbechers auf dem Programm. Mit der vom Kaarster Künstler „Gerry“ Gerresheim neu­ge­stal­te­ten Ehrengabe wurde Thomas Röttcher, Inhaber des gleich­na­mi­gen REWE-​Marktes, für sein gesell­schaft­li­ches Engagement aus­ge­zeich­net. Die Laudatio hielt Carolus-​Geschäftsführer Matthias Molzberger, der neben der Vita des erfolg­rei­chen Unternehmers ins­be­son­dere die für die Auszeichnung rele­van­ten Entscheidungsgründe skiz­zierte. Neben der fami­liä­ren Führung sei­nes Marktes beein­druckte der 47-​jährige Röttcher die Vereinsverantwortlichen mit sei­nem bei­spiel­haf­ten Engagement für soziale und gesell­schaft­li­che Belange. Damit trete Röttcher den Beweis an, dass sich erfolg­rei­ches unter­neh­me­ri­sches Handeln und Gemeinwohl-​Orientierung nicht aus­schlie­ßen, so Molzberger.

Raimund Franzen (53), der den Verein seit April 2016 als Vorsitzender führt, nahm die Gäste in sei­ner Rede mit auf eine kleine Zeitreise durch die Geschichte von Carolus. So haben seit der Gründung im Jahr 1977 viele durch den Verein initi­ierte Aktivitäten und Projekte dazu bei­getra­gen, das Leben in Kaarst attrak­ti­ver und lebens­wer­ter zu machen. „Tradition, Gemeinsinn und Brauchtum sind für uns keine lee­ren Worthülsen, son­dern gelebte Überzeugung.“ Gleichwohl stehe der Vorstand in der Zukunft auch für not­wen­dige Veränderungen. „Wir möch­ten uns noch mehr für junge Menschen öff­nen und enger mit ande­ren Vereinen zusam­men­ar­bei­ten. Da sind wir auf einem guten Weg.“

Angesichts der erfolg­rei­chen Historie freu­ten sich alle Gäste über das Versprechen von Franzen: „Carolus ist ein wich­ti­ger Teil von Kaarst. Deshalb wer­den wir uns wei­ter für unsere Stadt engagieren.“

(106 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)