Dormagen: Wohnungseinbrecher flüch­te­ten mit blauem Auto – Tatverdächtige durch DNA-​Treffer ermittelt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Gohr (ots) – In unse­rer Pressemeldung vom 30.09.2016 berich­te­ten wir über einen Wohnungseinbruch an der Bruchstraße in Gohr. 

Am 29.09.2016 hat­ten Unbekannte (ein Mann und eine Frau) ein Fenster eines Einfamilienhauses auf­ge­he­belt. Das Duo wurde von Anwohnern beob­ach­tet, die die Polizei infor­mier­ten. Durch das geöff­nete Fenster war das Paar in das Haus ein­ge­drun­gen und hatte Schmuck entwendet.

Mit einem blauen Wagen waren die Verdächtigen vom Tatort geflüch­tet. Die Fahndung war zunächst nega­tiv ver­lau­fen. Durch inten­sive Spurensicherungsarbeit der Kripo konnte am Tatort DNA gesi­chert werden.

Ein Abgleich mit der Datenbank des LKA erbrachte einen Treffer, da eine Person mit dem ana­ly­sier­ten soge­nann­ten „gene­ti­schen Fingerabdruck” dort regis­triert ist. Es han­delt sich um eine 23-​jährige ser­bi­sche Staatsbürgerin. Ihr Aufenthalt ist zur­zeit nicht bekannt. Die Ermittlungen dau­ern an.

(31 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)