Neuss: Ferienspaß im Schützenmuseum – Hut- und Metallwerkstatt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Mit einer Hut- oder Metallwerkstatt bie­tet das Rheinische Schützenmuseum Neuss an der Oberstraße in den Sommerferien kos­ten­lose Mitmachprogramme für Kinder und Jugendliche im Alter zwi­schen zehn und 14 Jahren an. 

In den Werkstätten kön­nen die Teilnehmer selbst zum Designer wer­den, ein indi­vi­du­el­les Einzelstück ent­wer­fen und mit nach Hause nehmen.

Am Donnerstag, 3. August 2017, von 13.30 bis 16 Uhr und am Freitag, 4. August 2016, von 10 bis 12.30 Uhr lie­gen in der „Hutwerkstatt“ Samt, Seide, Federn, Tüll und Bänder bereit, um bunte, coole oder ver­rückte Hutkreationen herzustellen.

Foto: Stadt

Am Dienstag, 22. August 2017, von 13 bis 16 Uhr und am Mittwoch, 23. August 2017, von 10 bis 12.30 Uhr fin­det die „Metallwerkstatt“ statt. Dann geht es im Schützenmuseum rich­tig zur Sache: Es wird gesägt, gehäm­mert, gra­viert und poliert. Ob der eigene Schützenorden oder ein schö­ner Kettenanhänger: In der Metallwerkstatt ist alles möglich.

Alle Kurse sind glei­cher­ma­ßen für Jungen und Mädchen geeig­net. Die Workshops sind Teil des NRW Landesprogramms „Kulturrucksack“ und kostenfrei.

Für alle Programme ist eine Anmeldung erfor­der­lich ent­we­der tele­fo­nisch unter der Telefonnummer. 02131/​904144 oder per Email an schuetzenmuseum@aol.com.

(7 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)