Dormagen: Umweltscouts erfah­ren mehr über die Feuerwehr – 10. August 2017

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Die Dormagener Umweltscouts sind am Donnerstag, 10. August, um 10 Uhr zu Gast bei der Feuerwehr. 

Dort erfah­ren die Kinder mehr über die Menschen, die fast jeden Tag im Einsatz sind, um Leben zu ret­ten, Brände zu löschen, Unfallopfer zu betreuen, Bäume zu fäl­len oder auch Ölspuren zu besei­ti­gen. Was müs­sen die Feuerwehrleute dazu alles kön­nen? Und wie sieht ihre Ausrüstung aus?

Das wird Feuerwehrfrau Michaela Lehmann den jun­gen Teilnehmern ver­ra­ten. Bei dem span­nen­den Ausflug kön­nen die Teilnehmer auch in die Feuerwehrautos mit ihren Wasserschläuchen, Pumpen und den vie­len ande­ren Geräten hin­ein­schauen. Und natür­lich kön­nen sie auch fra­gen, wie sich Feuerwehrmitglieder bei einem Einsatz fühlen.

Die Umweltscouts sind ein Angebot des städ­ti­schen Umweltteams und des Kinder- und Jugendbüros für alle Kinder zwi­schen acht und zwölf Jahren. Info unter 02133/​257–270.

(36 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)