Rhein-​Kreis Neuss: Jahresbericht 2016 – Kultureinrichtungen stel­len ihre Arbeit vor

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Die Kultureinrichtungen des Rhein-​Kreises Neuss infor­mie­ren im Jahresbericht 2016 über ihre Arbeit. Kreisdezernent Tillmann Lonnes sowie Elke Stirken und Marion Kaiser vom Amt für Schulen und Kultur prä­sen­tier­ten jetzt das 86-​seitige Heft.

Welche Angebote gab es bei der Musikschule Rhein-​Kreis Neuss? Wie viele Bürger nutz­ten das Medienzentrum? Und wel­che Ausstellungen und Projekte gab es im Kulturzentrum Sinsteden und im Kulturzentrum Zons mit sei­nem Kreismuseum, dem Archiv im Rhein-​Kreis Neuss und dem Internationalen Mundartarchiv „Ludwig Soumagne“?

V.l.: Elke Stirken, Leiterin des Amtes für Schulen und Kultur, Kreisdezernent Tillmann Lonnes und Kreismitarbeiterin Marion Kaiser prä­sen­tie­ren den Kultur-​Jahresbericht. Foto: Rhein-​Kreis Neuss

All das steht in dem Jahresbericht, der außer­dem Informationen lie­fert zu den Aktivitäten der Stiftungen Schloss Dyck und des Museums Insel Hombroich, des Rheinischen Landestheaters und des Wissenschaftlichen Geflügelhofs in Sinsteden. Die Leser erhal­ten zudem einen Einblick in die Kulturförderungen der Stiftung Kulturpflege und Kulturförderung der Sparkasse Neuss, der Sparkassen-​Kulturstiftung Rheinland, der Regionalen Kulturförderung sowie der Förderung durch den Rhein-​Kreis Neuss.

Dem Jahresbericht bei­gefügt ist eine CD mit einer Auswahl an Fotos des Sportfotografen und Sportjournalisten Gustav Schröder, der 1929 in Düsseldorf gebo­ren wurde und zu den Pionieren unter den deut­schen Leichtathletik-​Fotografen zählte. Einen Teil sei­ner foto­gra­fi­schen Sammlung hat er im Jahr 1994 dem Rhein-​Kreis Neuss übertragen.

Der Kulturbericht ist kos­ten­los in digi­ta­ler Form oder als Broschüre beim Rhein-​Kreis Neuss erhält­lich: per E‑Mail an kultur@rhein-kreis-neuss.de mit dem Stichwort „Jahresbericht Kultur 2016“.

(13 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)