Kaarst: Städtische Galerie im Rathaus Büttgen – keine Sommerpause

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst – Die Städtische Galerie Kaarst im Rathaus Büttgen macht in die­sem Jahr keine Sommerpause, son­dern prä­sen­tiert die Ausstellung „Unfinished Story“.

Professor Dong-​Yeon Kim von der Kyung Hee Universität College of Fine Art aus Seoul mit sei­nen Meisterschülerinnen Yu-​Jeong Shin und Ji-​Yeon Choi zei­gen Zeichnungen und Malerei. Die Begrüßung über­nimmt der Erste Beigeordnete Dr. Sebastian Semmler.

Dong-​Yeon Kim ist in der Galerie ein alter Bekannter. Erstmals hat er 2004 in Büttgen aus­ge­stellt. 2007, 2011 und 2013 sind durch seine Vermittlung sehr sehens­werte Ausstellungen mit korea­ni­schen Künstlerinnen und Künstlern in Kaarst und in Büttgen gezeigt worden.

Das Werk des 1960 in Seoul gebo­re­nen Künstlers, der sowohl in sei­ner Heimat als auch in Düsseldorf lebt und arbei­tet, ist sehr kom­plex. In sei­nen Zeichnungen ver­bin­den sich euro­päi­sche und asia­ti­sche Einflüsse auf viel­fäl­tige Weise. Moderne Zivilisation, aber auch uralte reli­giöse Traditionen beschäf­ti­gen ihn glei­cher­ma­ßen. In die­ser Ausstellung tritt sein Werk aller­dings in den Hintergrund. Die bei­den Meisterschülerinnen prä­sen­tie­ren ihre Werke erst­mals in Deutschland.

Ji-​Yeon Choi ent­führt den Betrachter in die Kindheit mit Spielzeug, Puppen, Zeichentrickfiguren, die sie in ihren Bildern so umsetzt, dass sie Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft darstellen.

Yu-​Jeong Shin beschäf­tigt sich mit der Erforschung der Geheimnisse des mensch­li­chen Körpers. Sie fragt nach der Schönheit des Lebens und setzt diese in eige­ner Interpretation künst­le­risch um.

Eröffnung: Freitag, 04.08.2017, 19.30 Uhr

Die Ausstellung wird bis zum 19.08.2017 in der Städtischen Galerie Kaarst im Rathaus Büttgen zu sehen sein. Die Öffnungszeiten sind:

Mo – Mi 9 – 12 und 14 – 16 Uhr (Do bis 18 Uhr), Fr und Sa 9 – 12 Uhr, So 11 – 17 Uhr.

(22 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)