Grevenbroich: Containerbrand – Flammen beschä­di­gen auch Wohnhaus

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich (ots) – Am Donnerstag, den 27.07.2017, gegen 01:55 Uhr, wurde der Polizei ein Containerbrand auf dem Ostwall gemel­det. Die sofort ent­sand­ten Polizeibeamten bestä­tig­ten die Meldung. 

Die Flammen grif­fen auch auf das angren­zende Wohn- und Geschäftshaus über und beschä­dig­ten dort Teile der Fassade sowie ein Fenster. Die Hausbewohner konn­ten alle unver­letzt das Haus ver­las­sen. Das Feuer wurde durch die Feuerwehr schnell gelöscht, nach­fol­gend konn­ten alle Bewohner wie­der ins Haus zurück­keh­ren. Es ent­stand nicht uner­heb­li­cher Sachschaden.

Die Ermittlungen zur Brandursache dau­ern an, Brandlegung wird nicht aus­ge­schlos­sen. Daher bit­tet die Polizei mög­li­che Zeugen, sich bei der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 02131 /​3000 zu melden.

(172 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)